Markus Perabo, Vorstandssprecher der Mainzer Fastnacht eG, und Sylvia Weber, Schatzmeisterin des FCV. Foto: red

FINTHEN – Die Mainzer Fastnacht eG wächst auch in unsicheren Zeiten weiter. Mit dem Finther Carneval Verein 1947 (FCV) konnte nun ein weiterer Verein aus der Mainzer Fastnacht als Mitglied der Genossenschaft aufgenommen werden. Damit besteht die Genossenschaft aus 26 Vereinen und Garden aus Mainz sowie Amöneburg, Kostheim und Kastel.

Der FCV als Veranstalter des „VR Bank Mainz-Zug der Finther Lebensfreude“ weiß, dass man heute nur mit vereinten Kräften etwas in der Meenzer Fassenacht bewegen kann. Der FCV wurde am 13. September 1947 gegründet und hat heute ca. 200 aktive Mitglieder.

„Ich freue mich sehr und begrüße unser neues Mitglied in der Genossenschaft auf das Herzlichste. Die Idee lebt, gerade in diesen schwierigen Zeiten. Es zeigt, dass die Vereine die Vorteile einer Bündelung der Kräfte sehen und sich einiges davon versprechen“, sagt Markus Perabo, Vorstandssprecher der Mainzer Fastnacht eG. „Dieser Aufgabe stellen wir uns als Genossenschaft aktiv und würden uns freuen, wenn wir weitere Vereine für eine Mitgliedschaft begeistern könnten“, so Perabo weiter.

Am 16. November 2015 wurde die Mainzer Fastnacht Genossenschaft gegründet. Durch den genossenschaftlichen Zusammenschluss zur Mainzer Fastnacht eG sollen gemeinsame Ziele repräsentiert und Synergien geschaffen werden, ohne dabei hierarchische Strukturen zu fördern. 

Teilen
Vorheriger ArtikelSommerschule in Mainz gestartet
Nächster ArtikelPausenverkauf mit Markt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.