Der Weinstand hat bis 20. September an den Wochenenden geöffnet. Foto: Stadt Nierstein

NIERSTEIN – Der Verkehrsverein stellt einen Weinstand auf der Rheinpromenade in Höhe des Bahnhofs zur Verfügung. Ein solcher Stand wurde schon lange von den Bürgern und Touristen gewünscht.

Pächter ist das Niersteiner Unternehmen MKon GmbH. MKon wird den Weinstand bis 20. September von Freitag bis Sonntag öffnen. Insgesamt 24 Winzer haben sich beim Verkehrsverein gemeldet und werden ihre Weine jeweils an zwei Wochenenden bei „Wein am Rhein“ zum Verkauf anbieten. Es sollen immer die Weine von vier Niersteiner Winzern auf der Karte stehen. Der Name „Wein am Rhein“ wurde von dem kleinen Weinfest am Rhein übernommen, das bis 2019 ebenfalls vom Verkehrsverein veranstaltet wurde, aber künftig nicht mehr stattfinden wird.

„Wir sind sehr froh und stolz, dass wir endlich einen Weinstand an unserer Rheinpromenade haben werden. Nicht nur in den nächsten drei Monaten, sondern ab 2021 auch über einen längeren Zeitraum und zwar von Frühjahr bis Spätjahr“, freuen sich Stadtbürgermeister Jochen Schmitt und Verkehrsvereinsvorsitzender Gernot Ebling.

„Mit dem Niersteiner Unternehmen MKon GmbH haben wir einen Pächter gefunden, der nicht nur dieses Jahr und einmalig das übernehmen möchte, sondern auch langfristige Interessen daran hat“, so Ebling weiter.

Die Pächter empfehlen ihren Gästen eine Picknick-Decke oder einen Klappstuhl mitzubringen und sich damit einen schönen Platz direkt am Wasser und mit dem nötigen Abstand zu weiteren Besuchern zu suchen.

Die Öffnungszeiten freitags von 17 bis 20 Uhr, samstags von 16 bis 21 Uhr und sonntags von 14 bis 19 Uhr.

Teilen
Vorheriger ArtikelEine Herzensangelegenheit gewesen
Nächster ArtikelRadservice-Station in Nierstein eingeweiht
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.