Peter Arens. Foto: Mainz 05

MAINZ – Der 1. FSV Mainz 05 trauert um sein Ehrenmitglied Peter Arens. Der ehemalige Vizepräsident, der 37 Jahre im Vorstand von Mainz 05 tätig war, ist im Alter von 83 Jahren verstorben.

Bereits vor seiner Wahl in den 05-Vorstand 1980 hat Arens sich für die 05er eingesetzt. Mitte der 1970er Jahre mobilisierte der im Hauptberuf einen Friseursalon führende Arens andere Unternehmer und Wirtschaftsgrößen aus Mainz im ersten 05er VIP-Club, um dem damals wirtschaftlich angeschlagenen FSV zu helfen. Auch als er 1987 zum Vizepräsidenten gewählt wurde, engagierte sich Arens über seine Aufgaben im Gremium hinaus für seinen Verein, sogar als Stadionsprecher und Moderator der Pressekonferenzen.

Als Leiter der Lizenzspielerabteilung wickelte er in den Jahren vor dem Engagement von Christian Heidel die Transfers für den Verein ab. Peter Arens blieb dem Vereinsvorstand bis 2017 erhalten.

„Peter Arens war nicht nur über nahezu vier Jahrzehnte im Vorstand für Mainz 05 aktiv, er hat diesen Verein geliebt und gelebt. In aller erster Linie aber war Peter nicht nur unser langjähriger Vizepräsident und Ehrenmitglied, sondern vor allem ein großartiger Mensch, einer, der Dinge immer aus dem Herzen heraus gemacht und jedem große Empathie entgegengebracht hat“, sagt Stefan Hofmann, Vereins- und Vorstandsvorsitzender des 1. FSV Mainz 05.

Teilen
Vorheriger ArtikelMusikalischer „Zuwachs“ im Gutenberg-Museum
Nächster ArtikelEine Herzensangelegenheit gewesen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.