Start Gesellschaft 3000 Euro Mehrkosten im Monat

3000 Euro Mehrkosten im Monat

NIERSTEIN – Die Befürchtung der Verwaltung, dass in Zeiten von Corona die Vermüllung der Gemarkungen zunehmen wird, hat sich bestätigt. Alleine in der Gemarkung der Stadt sammelt der Bauhof wöchentlich Müll und Unrat ein, welcher einen riesigen Container füllt. „Die Kosten für die Müllentsorgung sind in den letzten Monaten explodiert. Wir geben im Schnitt pro Monat 3000 Euro mehr für die Müllentsorgung aus als vor Corona“, so Stadtbürgermeister Jochen Schmitt.

Zu diesen Kosten kommt noch der Stundenaufwand zu Lasten des Bauhofs, der in den letzten Wochen zur Müllentsorgung auch an den Wochenenden seinen Dienst leisten musste. „Sämtliche Appelle in der Vergangenheit sind ins Leere gelaufen“, so der Stadtbürgermeister weiter. Schmitt weiß auch, dass es sich bei den Müllfrevlern nur um einen eingeschränkten Personenkreis handelt. Dieser wiederrum vergeht sich an der Umwelt auf Kosten der Allgemeinheit. Hinzu kommt, dass oftmals das Mobiliar beschädigt oder komplett zerstört wird.

Bürgermeister Schmitt bittet Bürger, die Auffälligkeiten in der Gemarkung bemerken, um Rückmeldung ans Rathaus unter 06133/960 500 oder an die Polizeidienststelle in Oppenheim unter 06133/933100.

Teilen
Vorheriger ArtikelStadthaus-Bienen waren fleißig
Nächster ArtikelÜbernahme einer Zeltlagerpatenschaft
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.