Der Hechtsheimer Recyclinghof ist demnächst längere Zeit geschlossen. Foto: Oliver Gehrig

HECHTSHEIM – Der Recyclinghof Süd in der Emy-Roeder-Straße 15 wird ab 6. Juli für mehrere Monate seine Toren schließen, um dann an gleicher Stelle-aber auf größerer Fläche-wieder zu öffnen. Das heißt für die Mainzerinnen und Mainzer mehr Platz, leichteres Abladen, weniger Wartezeiten und eine höhere Verkehrssicherheit.

Während der Umbaumaßnahmen wird das Entsorgungszentrum Budenheim weiterhin uneingeschränkt und mit erweiterten Öffnungszeiten für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen. Ab dem 6. Juli können von Montag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr Abfälle abgegeben werden. Samstags dürfen nur Privathaushalte aus der Stadt Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen anliefern. Die Schadstoffannahmestelle in Budenheim wird dienstags,donnerstags und freitags von 13 bis 17 Uhr und an Samstagen von 10 bis 14 Uhr geöffnet sein.

Grünabfälle, Elektroschrott, Verpackungsabfälle (gelber Sack) sowie Papier und Pappe können ab dem 11. Juli ausschließlich samstags von 10 bis 17 Uhr in Weisenau in der Wormser Straße 189 abgegeben werden. Dies ist ebenfalls nur für Mainzer Privathaushalte möglich. Darüber hinaus wird der große Wertstoffhof in der Zwerchallee unter der Hochbrücke ab dem 8. Juli zu erweiterten Öffnungszeiten, die bisher für den Recyclinghof Mainz-Süd galten, geöffnet sein. Hier können Privathaushalte und Gewerbebetriebe aus der Stadt Mainz montags und dienstags von 10 bis 17 Uhr, mittwochs von 8 bis 12 Uhr sowie donnerstags und freitags von 10 bis 17 Uhr Abfälle abgeben. Samstags ist der Wertstoffhof nur für die Privathaushalte von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Zusätzlich zu den bisher schon Wertstoffhof-üblichen Abfällen nimmt der Wertstoffhof Zwerchallee ab dem 8. Juli auch Elektrogroßgeräte und Bildschirme sowie- gegen Gebühr-Bauschutt, Baustellenabfall, Rigips und A II-/A III-Holz entgegen (kein AIV-Holz). Rest-sowie Sperrmüll können lediglich im Entsorgungszentrum Budenheim entsorgt werden.

Alle sonstigen Wertstoffhöfe stehen zu den gewohnten Zeiten zur Verfügung. Die Schadstoffmobilhaltestelle wird von der Emy-Roeder-Straße 15 an den Karcherweg / Ecke Rudolf-Diesel-Straße verlegt. Es gelten die Termine, die im Mainzer Müll Magazin und im Abfallkalender auf www.eb-mainz.de veröffentlicht werden. Weitere Informationen zum Ersatzbetrieb erhalten Sie auf www.eb-mainz.de oder bei der Abfallberatung unter Telefon 06131/123456.

Teilen
Vorheriger ArtikelPapier brennt, Dunsthaube schmort
Nächster ArtikelDen Tourismus fördern
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.