MAINZ – In diesen Zeiten ist es eine außerordentlich gute Nachricht: Der Mainzer Musiksommer 2020 kann stattfinden. Die Stadt Mainz lädt in Kooperation mit dem Südwestrundfunk und der Villa Musica vom 17. Juli bis 23. August zum Mainzer Musiksommer ein.

Veranstaltungsort für alle Konzerte ist dieses Jahr das Kurfürstliche Schloss, wofür unter größter Sorgfalt ein ausführliches Sicherheitskonzept entworfen wurde. Jedes Konzert wird zweimal, um 18 Uhr und um 20.30 Uhr, gespielt.

Eröffnet wird das Festival am 17. Juli um 18 Uhr und 20.30 Uhr mit einer „Romantischen Nacht“:Wieder verzaubern junge Streicher und eine Flötistin der Villa Musica das Publikum mit Hits der Romantik. Der New Yorker Geiger Giora Schmidt, hoch gehandelt als Zukerman-Schüler von Weltruf, gibt den Ton an. Die Mainzer Harfenistin Isabelle Müller ist mit von der Partie. Das Publikum darf sich auf Werke von Debussy, Brahms, Schubert, Grieg, Fauré und Paganini freuen.Der Musiksommer endet am 23. August mit dem Auftritt von Urban Brass.

Wie in jedem Jahr werden viele der Konzerte aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt im Radioprogramm SWR2 gesendet. Auch in weiteren SWR-Hörfunk- und Fernsehprogrammen hat der Mainzer Musiksommer schon seit vielen Jahren seinen festen Platz.

Weitere Informationen und Tickets unter www.mainz-klassik.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelIn den Socken fündig geworden
Nächster ArtikelGemeinde-Beschäftigte angepöbelt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.