Auch und gerade in der Zeit der Krise werden Blutspenden gebraucht. Foto: Tim Reckmann /pixelio.de

NACKENHEIM – Am Mittwoch, 13. Mai, kann man wieder von 16.30 bis 19.30 Uhr beim DRK in Nackenheim in der alten Feuerwehrwache Blut spenden, um anderen Menschen in Not helfen zu können.

Gerade während der andauernden Zeit des Coronavirus (SARS-COV-2) werden dringend Blutspenden benötigt, damit die Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in der Krebstherapie und Notfallversorgung behandelt werden können. Daher ist es für das DRK sehr wichtig, auch in der Zeit vom Kontaktverboten und Ausgangsbeschränkungen diese Versorgung an Blutkonserven sicher zu stellen.

Die aktuell geltenden Zulassungsbestimmungen für die Blutspende gewährleisten einen hohen Schutz für Blutspender und Empfänger. Zur Sicherheit von Blutspendern und auch Helfer hat das DRK weitere wichtige Vorkehrungen wie u.a. Desinfektionsstationen, eine Temperaturmessung bereits vor Betreten des Blutspendelokals sowie die notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung des Abstandes getroffen.

Ebenso bittet das DRK, mit einem Mundschutz zu erscheinen. Für Spender, die keinen besitzen,werden welche ausgegeben.

Das Küchenteam bietet dieses Mal für die Spender als Verpflegung eine Art „Lunchpaket“ an, umso die Aufenthaltszeit der Spender auf dem Termin so gering wie möglich zu halten.

Teilen
Vorheriger ArtikelRadfahrer verletzt
Nächster ArtikelIns nächste Jahr verschoben
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.