Gerade jetzt in der aktuellen Krisensituation gibt eine beinahe täglich neue mit Empfehlungen, wie man sich richtig verhalten soll, um sich und andere zu schützen. Bei genauerem Hinsehen klingt vieles davon widersprüchlich. Das verunsichert insbesondere Personen, deren Angehörige zur Risikogruppe gehören. Einerseits soll die ältere Bevölkerung unterstützen werden, andererseits sollen möglichst keine Besuche stattfinden und Abstandsregeln eingehalten werden. Leben die Eltern oder Großeltern in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld, so war die Versorgung durch Familienmitglieder bis vor wenigen Wochen ganz selbstverständlich. Das ist aktuell eine Herausforderung. Von zu viel Nähe und familiären Kontakte wird derzeit abgeraten. Auch wenn derzeit in verschiedenen Bereichen Lockerungen vollzogen werden, so ist klar, bis auf Weiteres sind die Risikogruppen einer besonderen Gefährdung ausgesetzt. So bleibt die Frage, wer hilft denen, die sonst anderen helfen? Speziell für die Risikogruppe haben die Johanniter nun ihr Angebot angepasst und erweitert. Wir liefern täglich warme oder tiefkühlfrische Menüs an unsere Kunden aus und halten dabei strenge Hygienevorschriften ein. Wir achten auf das Tragen von Mundschutz und Handschuhen bei unseren Mitarbeitern und ermöglichen auch eine kontaktlose Essensübergabe. Unsere Kunden können bequem von zuhause aus bestellen und bekommen das Wunschmenü am nächsten Tag direkt geliefert. Auch die Zahlung erfolgt kontaktlos und per Rechnung am Ende des Monats, sodass keine Barzahlungsvorgänge nötig sind. Aufgrund der Krise weiten wir unsere Kapazitäten im Menüservice ständig aus und fahren mehr Einsatzgebiete an – so werden Ihre Angehörigen sicher und zuverlässig versorgt, Tag für Tag. Zudem gibt es eine erweiterte Menüauswahl mit lactose-, glutenfrei und fleischlosen Essen, die insbesondere für mit Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten geeignet sind. Auch im Bereich Hausnotruf setzen wir auf ein kontaktfreies Angebot, um unsere Kunden noch besser zu schützen. Der Anschluss der Geräte erfolgt nun über fertig vorinstallierte Geräte, die wir zu den Kunden nachhause schicken und die dann mit einer simplen Anleitung und telefonischem Support selbst anzuschließen sind, ohne dass ein Mitarbeiter nachhause kommen muss. Unser Bereitschaftsdienst, der im Falle eines ausgelösten, bestätigten Alarms ausrückt, ist speziell geschult und hält sich an strenge Schutzmaßnahmen, damit wird auch hier das Risiko einer Ansteckung ausgeschlossen.  Schließlich ist unser Fahrdienst auch weiter für Sie da, um Sie zum Beispiel zum Arzt zu fahren. Auch hier erfüllen wir alle vorgeschriebenen Schutzbestimmungen. Sie sehen, mit unserem umfassenden aktualisierten Paket sind Sie und ihre Angehörigen trotz der Krise permanent gut versorgt.

Sie haben Fragen oder interessieren sich für unsere Angebote? Rufen Sie uns gerne an:

Unser Menüservice ist unter der 06131 93 555 34 erreichbar, im Hausnotruf helfen wir Ihnen gerne unter 06131 93 555 35 oder im Fahrdienst unter 06131 93555 55 weiter. Bleiben Sie gesund! Ihre Johanniter

 

Teilen