Auch das Oppenheimer Weinfest muss dieses Jahr abgesagt werden. Archivfoto: Stadt Oppenheim

OPPENHEIM – Aufgrund der aktuell geltenden Verordnung sagt die Stadt alle Veranstaltungen bis einschließlich 31. August ab. Dies betrifft den Kultursommer auf dem Marktplatz ab Mitte Mai, die Wäldcheskerb zu Pfingsten, die „Italienische Opernnacht“ im Juni, das Oppenheimer Weinfest im August sowie die Theatertage Ende August.   

„Es tut uns in der Seele weh und es ist uns alles andere als leicht gefallen! Jedoch gehen uns Gesundheit und Wohlergehen der Bürger und Gäste der Stadt über alles“, erklären Stadtbürgermeister Walter Jertz (parteilos) und die städtischen Beigeordneten Rainer Ebling (AL), Susanne Pohl (CDU) sowie Ulrike Franz (WfO) einhellig in einer gemeinsamen Erklärung. 

„Wichtig dabei ist es uns nicht nur gewesen, einen gemeinsamen Weg in der Stadtspitze, über Parteigrenzen hinweg, zu beschreiten. Vielmehr haben wir uns auch im Vorfeld der Entscheidung mit allen Mitveranstaltern und engen Partnern detailliert auf diesen schweren Gang abgestimmt“, so Jertz und die Beigeordneten weiter.  

So stehe man in einvernehmlichen Gesprächen mit den Sponsoren und den Künstlern, die zum Gelingen des beliebten Kultursommers beitragen. Man werde die „Italienische Opernnacht“ ins kommende Jahr verlegen. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.  Besonders schwer fiel, so alle Beteiligte, die Absage des Jahreshöhepunkts „Oppenheimer Weinfest“. Dazu sollen verträgliche und verlässliche Lösungen für bereits gebuchte Künstler gefunden werden. 

Teilen
Vorheriger ArtikelGesperrtes Gebiet betreten
Nächster ArtikelBacke, backe, Krise
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.