Markus Hochhaus führt den Obsthof mit Sohn Björn. Foto: Helene Braun

FINTHEN – Durch die Corona-Krise sind die Grenzen dicht, die Landwirte ringen um Erntehelfer aus dem Ausland. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hat mit dem Bundesinnenministerium ein Verfahren abgesprochen, das die Einreise von Saisonarbeitskräften aus EU-Mitgliedstaaten per Flugzeug nach Deutschland beschleunigen soll. Obstbauer Markus Hochhaus, Vorsitzender des Finther Bauernvereins, hatte noch Glück. In Eigeninitiative haben es seine Erntehelfer nach Finthen geschafft. Bis es so weit war, lagen die Nerven allerdings blank.

Die Spargelernte ist gerettet und bald gibt es auch Erdbeeren. Foto: Helene Braun

„Die ersten Spargel haben wir mit drei, vier Erntehelfern gestochen, die von den Vorbereitungsarbeiten für die Erdbeeren noch in Deutschland geblieben waren, weitere sechs waren wieder nach Hause nach Rumänien gereist. Die galt es nun, zurückzuholen, um Spargel und etwas später auch Erdbeeren zu ernten. Von der Empfehlung, die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Glöckner (CDU), ausgesprochen hatte, die Helfer aus der Gastronomie zu akquirieren, hält Markus Hochhaus gar nichts. Seine rumänischen Helfer wissen, wie es geht. Hochhaus: „Das ist harte Arbeit und man muss es auch können. Unsere Leute machen das zehn Jahre und länger.“

Wirtschaftlich betrachtet hofft Markus Hochhaus, dass verstärkter Wochenmarktverkauf das Minus wieder wettmacht, das die Schließung Gaststätten verursacht. Auf dem Wochenmarkt sei der Umsatz um 30 bis 35 Prozent gestiegen. „Wer vorher ein Kilo Kartoffeln gekauft hat, kauft jetzt zehn Kilo. Das ist wie mit dem Klopapier.“

Gestiegen und das nicht zu knapp ist auch die Nachfrage mach dem Lieferservice des Obsthofes. Was bislang schon gang und gäbe war, hat durch die Pandemie explosionsartig zugenommen. Auch dafür werden Helfer benötigt. Weitere Infos und Bestellungen unter http://obsthof-hochhaus.de/ oder Telefon 06131/471132.

Teilen
Vorheriger ArtikelWöchentlicher Yoga-Kurs online
Nächster ArtikelFitbleiben der Isolation zum Trotz
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.