NIERSTEIN – Die Vorsichtsmaßnahmen zur Corona-Krise haben die Reihen der Mitgliederversammlung des MGV Schwabsburg spürbar gelichtet: Nur 12 Mitgliedern und einige kamen ins Bürgerhaus. Die Beschlussfähigkeit war trotzdem gegeben. So klein die Versammlung an Kopfzahl, so schnell war sie auch vorüber. Vorstandsmitglied Peter Weis führte innerhalb von einer halben Stunde durch das offizielle Programm.

Beim Rückblick auf das Jahr 2019 unterstrich er vor allem die musikalische Bierprobe mit acht heimischen und einem böhmischen Bier sowie den Songs des MGV. Diese Veranstaltung unter Begleitung der Digge-Bagge-Mussigg aus Bodenheim war zwar Neuland im Veranstaltungskalender, stieß aber auf überaus positive Resonanz.

2020 soll der kulturelle Höhepunkt die musikalische Weinprobe am 24. Oktober im Bürgerhaus sein. Unter dem Motto „Ein Landkreis – drei Weinbaugebiete“ werden Weine aus den drei Regionen Rheinhessen, Nahe und Mittelrhein kredenzt und mit passendem Liedgut begleitet. Die Einzigartigkeit dieser Zusammenstellung hat Landrätin Dorothea Schäfer bewogen, die Schirmherrschaft der Veranstaltung zu übernehmen.

Nach dem Kassenbericht von Rudolf Lang wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Als neuen Kassenprüfer wählte die Versammlung Michael Wesche.Der Chorbetrieb ruht wegen der Epidemie bis Ostern. Vorbehaltlich der weiteren Entwicklung ist die nächste Chorprobe am 20. April.

Teilen
Vorheriger ArtikelBetrifft Autofahrer und Radler
Nächster ArtikelWollen 63er wieder haben
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.