Spender Dr. Lothar Becker (3.v.l.) und Hotel-Mitarbeiter überreichten die Schecks an Vertreter der Kindertagesstätten. Foto: Helene Braun

FINTHEN – In den Finther Kigas und Kitas sind die Kinder gut versorgt, doch bleiben immer große oder kleinere Wünsche offen, die die öffentliche Hand oder private Träger nicht erfüllen können. Der Chef des Atrium Hotels, Dr. Lothar Becker, hatte da eine zündende Idee. Statt Kunden und Geschäftsfreunden Weihnachtsgeschenke zu machen, hat er im letzten Jahr das dafür vorgesehene Budget den Finther Kindern zukommen lassen. Vier Einrichtungen nahmen im Atrium-Hotel einen Scheck von jeweils 2000 Euro entgegen, also insgesamt 8000 Euro.

Damit lässt sich schon so einiges anfangen. Nachdem die mächtige, über 300 Jahre alte Kastanie auf dem Außengelände des Kindergartens St. Martin Kiga-Gelände im letzten Jahr gefällt bzw. entkront werden musste, ruft die Außenanlage geradezu nach einer Neugestaltung und das war auch der Plan, wie Leiterin Frederike Kohr erklärte. Die zusätzlichen wie unerwarteten 2000 Euro sollen nun dazu beitragen, den Plan umzusetzen. Mit Beschattung , Begrünung und neuen Spielgeräten.

Die Kita An den Lehmgruben wird sicher eine ebenso sinnvolle Verwendung für die Spende finden wie die Kita Glühwürmchen auf dem Layenhof, die zurzeit auf zusätzliches Spielzeug für die Container-Kita setzt. Dazu soll es Ausflugs-T-Shirts geben, falls die Kids sich mal verirren. Vielleicht ist dann noch was übrig sein für einen Selbstverteidigungskurs zur Stärkung des Selbstvertrauens und der Persönlichkeit. Die Kita Römerquelle will den Betrag für die Turnhalle und die Unterstützung der Fußballmannschaft verwenden.

Lothar Becker sagte dazu: „Kinder wollen und müssen die Welt entdecken. Dabei kommt es zu Konflikten und Enttäuschungen, aber wenn Kinder lernen, damit umzugehen, entwickeln sie ihre eigene Persönlichkeit. Dann wird aus Vertrauen Selbstvertrauen und Zutrauen und letztlich Zuversicht. Genau das brauchen wir und unsere Gesellschaft in Zukunft mehr denn je.“ Vielleicht dürfen sich in diesem Jahr an Weihnachten weitere Finther Kitas aus dem Hause Atrium über eine großzügige Zuwendung freuen.

Teilen
Vorheriger ArtikelNachhaltigkeit mit Spaß garniert
Nächster ArtikelDie eigentliche Frage
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.