Start Mainz Offizieller Nachtschwärmer gesucht

Offizieller Nachtschwärmer gesucht

MAINZ – Oberbürgermeister Michael Ebling will ein halbjähriges Pilotprojekt mit zentraler Ansprechperson als Vermittler zwischen Kulturschaffenden, Veranstaltern sowie Anwohnern starten. OB Ebling will damit eine Anlaufstelle für die Betreiber von Klubs, Kneipen und Bars einrichten als Schnittstelle zu Anwohnern sowie der Stadtverwaltung.

„Wir brauchen einen Mittler oder eine Mittlerin für die unterschiedlichen Interessen: denen, die auf Nachtruhe vertrauen dürfen, und denen, die kulturell die Stadt beleben – in Clubs und Lokalen. Gerade Mainz hat hier viel kreatives Potential. Deshalb möchte ich einen Nachtkulturbeauftragten, oder eine Nachtkulturbeauftragte ins Leben rufen.“

Gesucht wird ein engagierter Mensch, welcher Interessen ausgleicht und Impulse für eine Kultur junger Menschen gibt. Dabei handelt es sich um ein Ehrenamt. Die Voraussetzungen: mindestens 18 Jahre alt; Affinität zur  Stadt und zur kreativen Szene hat; Netzwerke bilden können; in Konfliktsituationen vermitteln können.

Interessierte werden gebeten, ihre  Bewerbung, gerne auch mit ersten Konzeptideen, bis zum 17. März an folgende Adresse zu schicken: buero.oberbuergermeister@stadt.mainz.de. OB Ebling wird gemeinsam mit einer Jury, bestehend aus Vertretern der Vereinigung Musik Szene Mainz und des Kulturbüros Rheinland-Pfalz, die Nachtkulturbeauftragte oder den Nachtkulturbeauftragten auswählen.

Teilen
Vorheriger ArtikelFly away pretty Flamingo
Nächster ArtikelBCV lässt die Halle beben
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.