Start Blaulicht Drogensendungen fallen auf

Drogensendungen fallen auf

Ein Mitarbeiter einer Firma im Gewerbegebiet Hechtsheim staunte nicht schlecht, als er ein Paket öffnete. Dieses war an die Firmenanschrift adressiert und hatte keine Absenderangabe. Im Paket befanden sich neben einer Sporthose und einer Boxershort drei Umschläge. In den Umschlägen kamen jeweils zwei eingeschweißte Kunststoffverpackungen mit Marihuana zum Vorschein. Er informierte sofort die Polizei. Beim Zoll fiel ebenfalls ein Päckchen, adressiert an einen 24-Jährigen im Münchfeld, mit einem derartigen Inhalt auf. Darin entdeckten die Zollbeamten mehrere LSD-Trips und stellten sie sicher. Das sofort informierte Rauschgiftkommissariat der Mainzer Kriminalinspektion führte im Anschluss eine gerichtlich angeordnete Durchsuchung bei dem 24-jährigen Adressaten des Päckchens durch. In seiner Wohnung konnten verschiedene Betäubungsmittel wie LSD-Trips, Marihuana sowie Amphetamin und mehrere Ecstasy-Tabletten gefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Teilen
Vorheriger ArtikelNarren übernehmen auch in HaMü das Kommando
Nächster ArtikelAuswirkungen auf den Führerschein
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.