Start Blaulicht Auswirkungen auf den Führerschein

Auswirkungen auf den Führerschein

In den frühen Morgenstunden fiel einer Polizeistreife ein Mann auf einem E-Scooter auf, der in Schlangenlinien die gesamte Fahrbahnbreite der Große Bleiche nutzte. Als der Mann vor den Augen der Polizeibeamten mit dem E-Scooter stürzte und daraufhin einer Kontrolle unterzogen wurde, stellte sich heraus, dass der 29-jährige Mainzer zum einen erst wenige Minuten zuvor aufgrund einer Streitigkeit in der Binger Straße kontrolliert worden war, zum anderen, dass er augenscheinlich stark alkoholisiert ist. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Glücklicherweise verletzte sich der 29-Jährige nicht, an dem E-Scooter entstand kein Schaden. Dem 29-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren gegen ihn wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Zudem erfolgt eine Mitteilung an die Führerscheinstelle, da begründete Zweifel daran bestehen, ob der 29-Jährige charakterlich geeignet zum Führen eines Kraftfahrzeuges ist.

Teilen
Vorheriger ArtikelDrogensendungen fallen auf
Nächster ArtikelKassenbon für Applaus und Helaus
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.