Start Gesellschaft Vollsperrungen unvermeidlich

Vollsperrungen unvermeidlich

MARIENBORN – Um die Wasserversorgung weiterhin sicherstellen zu können, wird die Mainzer Netze GmbH in der Wiesenstraße in Marienborn ab Montag, 17. Februar, bis voraussichtlich Juli die Verlegung einer neuen Wasserleitung mit Umbindung der Wassernetzanschlüsse veranlassen. Außerdem wird die Stadt Mainz in Teilabschnitten die Fahrbahndecke erneuern.

Die Leitungserneuerung erfolgt in offener Bauweise und wird in drei Bauabschnitten von Straßenkreuzung zu Straßenkreuzung ausgeführt. Der erste Bauabschnitt beginnt „Hinter den Wiesen“ bis zur Pfarrer-Dorn-Straße. Die Fahrbeziehung in der Pfarrer-Dorn-Straße wird immer mit eingeengter Fahrspur aufrechterhalten. Weitere Bauabschnitte sind Pfarrer-Dorn-Straße bis Ruhestraße und zum Abschluss Ruhestraße bis „Im Borner Grund“.

Die Bauabschnitte werden jeweils etwa sechs bis acht Wochen dauern. Zum Abschluss wird in der Wiesenstraße (zwischen der Pfarrer-Dorn-Straße und „Im Borner Grund“) die Asphaltdecke in ganzer Breite erneuert, Dauer etwa eine Woche. Die Arbeiten werden je Bauabschnitt unter Vollsperrung ausgeführt, so dass teilweise Sackgassen entstehen oder das Abbiegen teilweise nicht mehr möglich ist. Die notwendigen Umleitungen sind mit der Straßenverkehrsbehörde abgestimmt und werden entsprechend ausgeschildert. Für nicht vermeidbare Behinderungen bittet die Mainzer Netze GmbH um Verständnis.

Teilen
Vorheriger ArtikelEine strahlende Hauptgewinnerin
Nächster ArtikelWo Spieler für ihre große Träume trainieren
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.