Das neue Hechtsheimer Bürgerhaus erhält eine Fotovoltaikanlage. Foto: Oliver Gehrig

HECHTSHEIM –Wegen einer weiteren Verzögerung wird das neue Hechtsheimer Bürgerhaus erst im Mai statt wie geplant im März eingeweiht und eröffnet. Über die Installierung einer Fotovoltaikanlage auf dem begrünten Dach des Bürgerhauses als auch auf dem Dach der benachbarten neuen Kita informierte Bürgermeister Günter Beck (Grüne) jetzt den Ortsbeirat. „Die Dachbegrünung ist sowohl auf dem Bürgerhaus als auch auf der Kita bereits in der Ausführung“, informierte Beck. „Nachdem die Ergebnisse des Interessenbekundungsverfahrens vorliegen, wird der Aufbau der Fotovoltaikanlagen auf der Kita und dem Bürgerhaus beauftragt.“ Der Aufbau und Betrieb einer Solarthermieanlage mit Warmwasserspeicher wurde dagegen verworfen, weil Bürgerhaus und Kita nur einen geringen Warmwasserverbrauch hätten.

In einem einstimmig verabschiedeten FDP-Antrag fordert der Ortsbeirat die Verwaltung auf, das Bürgerhaus mit einer öffentlich nutzbaren WLAN-Verbindung auszustatten. „Eine WLAN-Verbindung darf als elementare Voraussetzung für moderne Kommunikation in einem öffentlichen Gebäude erwartet werden, das als kommunales Begegnungszentrum und als Ortsverwaltung genutzt wird“, forderte Birgit Zehe-Clauß (FDP). Eine eigene PC-Station mit Internetzugang und Drucker wird dagegen laut Beck nicht installiert. Der Großteil der Nutzer des Bürgerhauses verfüge über eigene WLAN-fähige Endgeräte. Über die Einrichtung einer eigenen Druckerstation könne aber bei ausreichender Nachfrage zumindest nachgedacht werden.

Weiteres Thema im Ortsbeirat war ein gemeinsamer Antrag aller Fraktionen zur Bereitstellung einer Toilettenaufsicht an der IGS Auguste Cornelius. Das hatte IGS-Schulleiter Heinz Strupp in der vorigen Sitzung angeregt. „An anderen Schulen gibt es bereits eine solche Aufsicht“, sagte Klaus Euteneuer (SPD). „Auch Eltern sind mit dieser Bitte auf mich zugekommen“, ergänzte Ortsvorsteherin Tatiana Herda Munoz (SPD). Der gemeinsame Antrag wurde einstimmig auf den Weg gebracht.

Teilen
Vorheriger ArtikelKnotenpunkte sollen leistungsfähig werden
Nächster ArtikelEine Zufahrtssperre für die Heuerstraße
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.