Start Blaulicht Staubildung verringern

Staubildung verringern

In den ersten Tagen der Sperrung der Theodor-Heuss-Brücke hat es insbesondere in der Wormser Straße starke Rückstaus und Verzögerungen gegeben. Ursächlich dafür war zum Teil die Ampelanlage an der Einmündung zur Weisenauer Hohlstraße. In enger Abstimmung zwischen der Straßenverkehrsbehörde der Stadt und der Polizei wurde eine Anpassung der Ampelschaltung getestet, die seit Donnerstagmorgen gilt: Zwischen 6.30 und 9 Uhr sowie zwischen 15.30 und 18 Uhr wird die Ampel ausgeschaltet. Nachts ist sie bereits ausgeschaltet. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit wird in dem Bereich der Einmündung dauerhaft auf 30 km/h reduziert. Die Hohlstraße wird für den Durchgangsverkehr nicht mehr befahrbar sein und mit dem Hinweis Anlieger frei versehen. Für Fahrgäste des ÖPNV wird ein Fußgängerüberweg eingerichtet. Die Stadt und die Polizei erhoffen sich von diesen Maßnahmen eine deutliche Verringerung der Staubildung und der Verzögerungen in der Wormser Straße. Gleichzeitig sind die Verkehrsteilnehmer aufgefordert, mit größtmöglicher Rücksichtnahme und Aufmerksamkeit selbst für einen störungsfreien Verkehrsfluss zu sorgen.

Teilen
Vorheriger ArtikelKinder bei Unfall verletzt
Nächster ArtikelFinther Pass für den Ortsvorsteher
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.