Start Blaulicht Schüsse aus Mehrfamilienhaus

Schüsse aus Mehrfamilienhaus

Am Abend wurde ein 18-Jähriger Mainzer im Kaiser-Karl-Ring von zwei Männern und einer Frau bedroht. Das Trio forderte von dem jungen Mann Bargeld und Handy. Der 18-Jährige flüchtete und versteckte sich. Anschließend beobachtete er die Täter und folgte ihnen, bis diese ein Mehrfamilienanwesen im Kaiser-Karl-Ring betraten. Kurz darauf wurden aus einem geöffneten Fenster der oberen Stockwerke heraus mehrere Schüsse nach draußen abgegeben, woraufhin der 18-Jährige die Polizei informiert. Von Spezialkräften der Polizei wurde der 19-Jährige Haupttäter gestellt und vorläufig festgenommen. Nach einer richterlichen Anordnung wurde die Wohnung ebenfalls von Spezialkräften der Polizei durchsucht und eine Pistole aufgefunden, bei der es sich nach ersten Überprüfungen um eine Schreckschusspistole handelt. Die Ermittlungen dauern an.

Teilen
Vorheriger ArtikelAufs Hofgut zieht die Narrenschar
Nächster ArtikelGestohlenes Rad sichergestellt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.