Start Blaulicht Mörsergranate daheim gefunden

Mörsergranate daheim gefunden

Ein 29-Jähriger aus dem Landkreis hat nach dem Aufräumen auf seinem Anwesen Metallteile und Schrott entsorgt. Dabei bemerkte er einen verrosteten Gegenstand bei dem es sich nach der äußeren Form um eine Granate aus Weltkriegszeiten handeln könnte. Er fuhr mit seinem Auto mit dem Fund zum Polizeipräsidium, wo er die diensthabenden Polizeibeamten über seinen Fundinformiert und seine Vermutung informierte. Daraufhin sperrten die Polizeibeamte das Gebiet zunächst weiträumig ab. Spezialkräfte des Landeskriminalamtes nahmen den Gegenstand genauer in Augenschein. Es stellte sich heraus, dass es sich offensichtlich um eine Mörsergranate handeln könnte. Der Gegenstand wurde im Anschluss in einem gesicherten Behältnis zu einem beim Landeskriminalamt vorhandenen Raum transportiert. Durch den Kampfmittelräumdienst wurde der Fund schließlich unschädlich gemacht.

Teilen
Vorheriger ArtikelGestohlenes Rad sichergestellt
Nächster ArtikelAufrecht stehend in die Kampagne
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.