Der neue Lärmschutzbeauftragte Wolfgang Thomas. Foto: Stadt Ingelheim

INGELHEIM – Im November wurde Wolfgang Thomas vom Stadtrat zum neuen Lärmschutzbeauftragten gewählt. Ganz besonders wird er sich dem Fluglärm widmen, was er bereits zehn Jahre lang in Wackernheim getan hatte. Dennoch sind die Aufgaben des ehrenamtlichen Beauftragten vielfältig.

So unterstützt er die Kommunikation mit den zuständigen Ansprechpartnern in der Verwaltung oder bei sonstigen Stellen. Er nimmt Anliegen der Bürger entgegen und bespricht diese in regelmäßig stattfindenden Besprechungen mit der Verwaltung, um entsprechende Lösungen herbeizuführen. Daneben ist Wolfgang Thomas im vorbeugenden Lärmschutz tätig. Dazu gehört auch, die politisch Handelnden für das Thema Lärmschutz zu sensibilisieren und auf entsprechende Maßnahmen, beispielsweise in der Bauleitplanung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten hinzuweisen. Er ist auch in die Weiterentwicklung des Ingelheimer Lärmaktionsplanes eingebunden.

In Sachen Fluglärm berichtet er jährlich über die Messergebnisse der Ingelheimer Fluglärmmessstationen. Er informiert über zu erwartenden Veränderungen, wie Ausbaumaßnahmen am Frankfurter Flughafen oder Änderungen von Flugrouten. Er nimmt als beratendes Mitglied an der Arbeitsgruppe Flughafenerweiterung bei der Kreisverwaltung teil und begleitet das gemeinsame Klageverfahren der rheinhessischen Gemeinden zur Südumfliegung. Auch ist er in die Arbeit des durch den Zweckverband Layenhof gebildeten Lärmschutzbeirates für den Flugplatz auf dem Layenhof involviert.

Teilen
Vorheriger ArtikelLive beim Brainstorming dabei
Nächster ArtikelAufs Hofgut zieht die Narrenschar
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.