Das Trommlerkorps der Garde der Prinzessin unter Stabführung von Karl Zimmermann stimmt auf die neue Kampagne ein. Foto: red

MAINZ – Beim Generalappell der Garde der Prinzessin (GdP) zum Jahresbeginn nahmen Präsident Heinz Tronser jun., Generalfeldmarschall Karl Strack, Chefamazone Cathrin Tronser und Gardespieß Pierre Janiska Beförderungen und Ehrungen verdienter Mitgliedern vor. Theobald Schäfer wurde für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Linda Reiner und Klaus Wehrum jun. sind seit 50 Jahren dabei.

Bettina Groß sowie in Abwesenheit Elisabeth Halbmann und Stefanie Meißner feierten ihre 40-jährige Zugehörigkeit. Drei Mitglieder kamen auf 25 und 14 auf elf Jahre Mitgliedschaft. Einige Jahrzehnte gestaltete Volker Schäfer die Sitzungsprogramme der GdP und führte Regie. Hierfür wurde er zum Ehrenregisseur ernannt. Seine Funktion übernehmen Cathrin Tronser und Thomas Löblein.

Seit 33 Jahren steht das Trommlerkorps unter der Stabführung von Karl Zimmermann, was nun seine dankbare Würdigung fand. Damit die Garde in ordentlichen Uniformen aufmarschiert, braucht es eine ordentliche Feldzeugmeisterin. Diese Funktion hatte Manuela Kurtz über viele Jahre inne, wofür sie die Verdienstnadel in Gold überreicht bekam. Die Veranstaltung auf dem Narrenschiff der GdP endete mit der Präsentation und Ausgabe des Kampagneordens 2020, den wiederum Sabrina Groß entworfen hatte.

Teilen
Vorheriger ArtikelVom Auszubildenden zum Vorstand
Nächster ArtikelNeubau nur mit den Bürgern
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.