Die Dante Singers sangen mit viel Inbrunst. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM –Feierliche Chormusik erklang jüngst in der komplett gefüllten Bretzenheimer Pfarrkirche St. Georg. Die Dante Singers des Männerchors 1839 hatten in die Kirche eingeladen, um gemeinsam mit dem befreundeten Mainzer Akkordeonorchester ein stimmungsvolles Adventskonzert zu geben. Da beide Gruppen unter der bewährten Leitung von Fritz Brändle stehen, hatten sich sowohl Chor als auch Orchester gut auf den Abend einüben können. Wie beliebt die Konzerte der Dante Singers sind, wird daran deutlich, dass die Kirche sprichwörtlich bis auf den letzten Platz besetzt war. Und auch dieser letzte Platz fand noch eine Abnehmerin in Form der Ortsvorsteherin Claudia Siebner, die wegen eines Stadtrattermins etwas später in der Kirche eintraf.

Unter Saxofonklängen schritten die Dante Singers anfangs zu „Swing low sweet Chariot“ nach vorne. „Das ist fast wie bei einer Prozession“, meinte ein Zuschauer. „Guten Abend Bretzenheim“, sagte dann Moderator Marc John von den Dante Singers. „Wir haben die große Freude, das Mainzer Akkordeonorchester dabei zu haben.“ Zur Klavierbegleitung von Fritz Brändle erklang das mehrstimmig gesungene „I will sing Hallelujah“, wunderschön gesungen von den Dante Singers. Zum Mitsingen der Zuschauer forderte die Gruppe dann beim „Quodlibet“ auf. Anders als bei einem Kanon wurden hier unterschiedliche Passagen des Liedes gleichzeitig gesungen, darunter „Rock my Soul in the Bottom of Abraham“ und „“He’s got the whole World in his Hand“. Bei diesem feierlichen Gospellied war Mitklatschen ausdrücklich erwünscht, sodass eine tolle Atmosphäre in der Kirche herrschte. Anschließend zeigten die knapp 20 Musiker des Akkordeonorchesters im Soloteil unter anderem mit „Your raise me up“, was sie gelernt haben. Unter Einbeziehung des Männerchors folgten die „Irischen Segenswünsche“ der Dante Singers, unter Einbeziehung des Publikums „Tochter Zion“. Mit der gemeinsamen Zugabe „Jingle Bell Rock“ endete das hörenswerte, feierliche Konzert.

Das Akkordeonorchester Mainz trug seinen Teil zum gelungenen Konzert bei. Foto: Oliver Gehrig

Die Bretzenheimer Dante Singers wurden im November 2013 als eigenständiger Chor anlässlich „175 Jahre Männerchor“ innerhalb des Vereins Männerchor Mainz-Bretzenheim 1839 gegründet. Sie bestehen zurzeit aus rund 40 Sängerinnen und Sängern im Alter von rund 40 bis 70 Jahren. Die Chorproben sind mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr im Vereinsheim im Dantehaus, Dantestraße 13.

Teilen
Vorheriger ArtikelSchöne Bescherung
Nächster ArtikelDer Rhein, der Wein und das Baugebiet
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.