Allerliebst bedienten die Kinder der Ballettschule Schoenewolf alle drei Sparten des Musicals mit dem Tanz im Vordergrund. Foto: Helene Braun

WEISENAU – Die Mitteilung, dass Anita Schmelzer-Weil den Vorsitz beim VdK Weisenau-Laubenheim-Oberstadt aus gesundheitlichen und familiären Gründen abgeben werde, traf die Mitglieder bei der Weihnachtsfeier hart. Jahrelang hatte sie die erkrankte Vorsitzende mehr als würdig vertreten, bis sie selbst Vorsitzende wurde. Wer die Nachfolge antreten könnte, ist derweil noch nicht klar. Sehr bedauerte dies auch der Weisenauer Ortsvorsteher Ralf Kehrein, der dafür aber umso erfreuter das Programm genoss, das in diesem Jahr bei „Bernhard‘s Luncheria“ im Jobcenter in der Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße besonders groß ausfiel.

Groß war auch die Gästeschar mit vielen prominenten Vertretern aus Politik wie etwa Sozialdezernent Eckart Lensch. Die Pfarrer waren gekommen, die Ortsvorsteher, für Laubenheim Stellvertreter Paul Stenner. Das Jahr des 70-jährigen Bestehens des Ortsvereins geht zu Ende und noch einmal traf man sich, um Stollen und Plätzchen und später ein Abendessen zu genießen und sich auszutauschen. Im Anschluss eröffnete Anita Schmelzer-Weil den ersten Weihnachtsmarkt des Vereins mit Kreativem von den Mitgliedern. Vorerst aber hieß es, dem Programm und den Grußworten zu folgen.

Grandios vielseitig präsentierten sich die 30 Kinder der Ballettschule Schoenewolf aus Hechtsheim. Die Kindergruppen in ihren unterschiedlichen Kostümen hatten Märchen wie das „Tapfere Schneiderlein“ oder „Dornröschen“ einstudiert, rezitierten die Texte, spielten und tanzten die Rollen allerliebst und gekonnt und bedienten damit alle drei Sparten des Musicals. Es folgte ein hörenswertes Konzert mit Gesang von Marita Kopp (Sopran), Peter Linn (Bass) und Kevin Haubitz am Klavier. Sie wechselten sich ab mit Geiger Jan Glorius. Ein Highlight ist für das Publikum auch immer die Ehrung langjähriger Mitglieder.

Der Sozialverband VdK Ortsverband Weisenau / Laubenheim berichtet über aktuelle Entwicklungen in der Sozialpolitik sowie im Sozialrecht und veranstaltet Feste, monatliche Busfahrten von April bis November und einmal im Jahr eine Siebentagesfahrt. Am Freitag, 17. Januar, lädt der VdK zum Kreppelkaffee um 14.11 Uhr in das Haus am Römerberg, Laubenheimer Straße 36 a-b. Auch Nichtmitglieder sind hier herzlich willkommen.

Teilen
Vorheriger ArtikelBrand in Kleingartenanlage
Nächster ArtikelVerdiente Jubilare geehrt
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.