Ehrung langjähriger Mitglieder, v.l. Elisabeth Kraft, Jürgen Hinkel, Diana Steffens, Herbert May. Foto: Helene Braun

FINTHEN – 65 Jahre ist Jürgen Hinkel im Vorstand des AGV (Arbeiter-Gesang-Verein 1900) und ebenso lange aktiver Sänger. Als langjähriger Vorsitzender richtet er in jedem Jahr eine schöne Weihnachtsfeier für die Mitglieder aus. Schmunzeln ließ die Ehrung, die er als Präsident des Rheinland-pfälzischen Chorverbandes vor versammelten Sängern und Inaktiven im „Turnerheim“ bei sich selbst vornehmen musste.

Mit an die 20 Sängerinnen und Sängern steht der AGV noch ganz gut da, wenn auch die Männer Mangelware sind. Mit diesem Potenzial stemmt der Verein auch immer noch einen Frauenchor und einen gemischten Chor, und Jürgen Hinkel ist mit der Qualität des Gesanges noch immer zufrieden. Dass kaum Neue hinzukommen, bereitet dem Vereinsvorsitzenden dennoch Sorgen. Dabei kann man in einem Gesangverein noch sehr viel mehr erleben als den Gesang, es gilt neue Kontakte zu knüpfen, die Gemeinschaft zu pflegen und das wie im Falle des AGV, auch über die Finther Grenzen hinweg. Eine Sängerin kommt aus Dexheim, andere aus Hechtsheim, Mainz, Budenheim, Weisenau. „Wer zu einem Chor gehört, lernt den freundschaftlichen Umgang mit anderen Menschen kennen, vertreibt seine Sorgen, zaubert ein Lächeln in sein Gesicht und fördert seinen Geist.“ So sieht es Jürgen Hinkel.

Was wäre aber ein Gesangverein ohne das Singen. Als im Turnerheim der Ehrungsteil und der des gemütlich vertrauten Beisammenseins startete, hatten die Chöre ihre Aufwartung schon im Pro Vita Zentrum für Betreuung und Pflege gemacht und den Senioren ein vorweihnachtliches Ständchen gebracht. Das tun sie jedes Jahr. Diesmal hatten die Frauen noch selbst gebackenen Kuchen dabei, was Senioren beides sehr genossen, wie Sieglinde Hinkel beobachtet und erfahren hat.

Nadel und Urkunde erhielten später von Jürgen Hinkel die langjährigen Mitglieder und Sänger. Jürgen Hinkel sagte: „Einige von ihnen sind fast ein Menschenalter ihrem Verein treu geblieben. Das ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit.“ Auch ihn erreichte der Dank des Mitgliederschar in einem Gedicht und Geschenken.“ Diana Steffens, die 40 Jahre dabei ist, singt genauso lange im Frauenchor und war im Vorstand schon in vielen Funktionen tätig. Ebenso Herbert May, der 50 Jahre aktiver Sänger ist und Jahrzehnte im Vorstand mitgearbeitet hat. Sage und schreibe 70 Jahre dabei ist Elisabeth Kraft, s`Elsje“, die durch ihren Mann in den Verein gekommen war und auch nach dessen Tode blieb.

Teilen
Vorheriger ArtikelSicherheit steht im Vordergrund
Nächster ArtikelWaldbrände wirksam bekämpfen
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.