Start Gesellschaft Intensive Vorbereitung durch Probewochenenden

Intensive Vorbereitung durch Probewochenenden

REGION – Nach mehr als eineinhalb Jahren kehrt das Oppenheimer Vokalensemble Kleine Harmonie mit zwei Winterkonzerten zurück. Am 29. Dezember in der Evangelischen Kirche Guntersblum und am 19. Januar in der Katharinenkirche Oppenheim wird ein vielseitiges Programm geboten. Beginn der Konzerte ist jeweils um 17 Uhr.

Chorleiterin Eva Leonardy ist mit dem bisherigen Verlauf der Proben sehr zufrieden. Mit großer Erwartung und den letzten Proben geht deshalb der Chor auf die Konzerte zu. Zwei Kompositionen des englischen Komponisten Bob Chilcott, „Five Days that Changed The World“, ein modernes Oratorium und „A Little Jazz Mass“, eine moderne Messe stehen dabei im Mittelpunkt. 

Während die geistliche „Jazz Mass“  sich in den Harmonien der Musik und des Gesanges ausdrücken und die liturgischen Elemente des Gottesdienstes beinhalten, stellt die Vertonung der fünf Tage dar, die unsere Welt und unser Leben geprägt und verändert haben. Absolut spannend für den Zuhörer die „Erfindung des Buchdrucks“, die „Abschaffung der Sklaverei“, der „1. Motorisierte Flug“, die „Entdeckung des Penicillins“ und schließlich der „1. Mann im Weltraum“ musikalisch zu erleben. 

Bereits am 14. Dezember 2019 ist die Kleine Harmonie in Oppenheim zu hören. Im Rahmen des Weihnachtskonzertes des Harmoniechores „HiT“ in der Bartholomäuskirche hat das Vokalensemble einen größeren Auftritt.

Teilen
Vorheriger ArtikelMainz darf keine Insel bleiben
Nächster ArtikelPlatz 1 in Kundenzufriedenheit
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.