Der Chor der Musikschule Laubenheim bereicherte den Seniorennachmittag der AWO. Foto: Ralph Keim

LAUBENHEIM – Auch in diesem Jahr bereitete die AWO mit ihrem Seniorennachmittag am ersten Adventswochenende den Besuchern einige schöne und besinnliche Stunden. Zahlreiche Besucher waren ins Sportzentrum gekommen, darunter Ortsvorsteher Gerd Strotkötter, sein Amtsvorgänger Bernd Sack sowie zahlreiche Kommunalpolitiker.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Laubenheimer AWO, Heinz Heide, reichten fleißige Helferinnen und Helfer erst einmal frisch gebrühten Kaffee und leckeren Kuchen. Auf der Bühne gab es ein abwechslungsreiches Programm, durch das Michael Horber führte, der am Keyboard auch für die passende musikalische Umrahmung sorgte.

Mit dem Auftritt der Sängervereinigung ging der Seniorennachmittag zu Ende. Foto: Ralph Keim

Die von Claudia Presser vorgetragenen Weihnachtsgeschichten und die Darbietungen des Laubenheimer Kinderchors unter der Leitung von Michael Christ ließen schon einmal erste vorweihnachtliche Stimmung aufkommen. Auch der Chor der Musikschule unter der Leitung von Henriette Christ spannte den musikalischen Bogen bis in die Weihnachtszeit.

Mit der Aufführung von Aktiven der Nachwuchsklasse des Vereins Sport + Akrobatik und den gesanglichen Darbietungen der Sängervereinigung Laubenheim neigte sich der Seniorennachmittag seinem Ende entgegen.

Teilen
Vorheriger ArtikelDie Vorfreude hat begonnen
Nächster ArtikelBretzenheim leuchtet
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“