Die erfolgreichen Stadtradler des Landkreises. Foto: Kreisverwaltung

LANDKREIS – 477 Teilnehmer, 39 Teams, 101741 zurückgelegte Kilometer: Die Stadtradel-Kampagne 2019 war in Mainz-Bingen ein voller Erfolg. 39 241 Kilometer mehr als noch im vergangenen Jahr standen am Ende auf dem Tacho. Im Landkreis wurden damit 14.447 Kilogramm Treibhausgas eingespart.

Stadtradeln ist eine Kampagne des weltweiten Klimabündnisses, einer Vereinigung von 1716 Kommunen in 26 Ländern. Der Landkreis Mainz-Bingen ehrte nun bereits zum vierten Mal die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die besten Gruppen.

Geehrt wurden die Sieger in mehreren Kategorien: Die diesjährigen Stadtradler-Stars heißen

Susanne Bockius, Diana Heck, Juliane Heide, Sabine Mallog und Stefan Rosenstock – sie verzichteten drei Wochen komplett auf das Auto.

Die Verbandsgemeinde Bodenheim als beste Kommune, die beste Kirchengemeinde St. Maria Magdalena aus Köngernheim und das Team der TH Bingen als beste Gruppe haben ebenfalls einen der Preise eingeheimst.

Erster Kreisbeigeordneter Steffen Wolf, Klimaschutzmanager Hilmar Holland und Martina Schnitzler vom Umwelt- und Energieberatungszentrum der Kreisverwaltung Mainz-Bingen sowie die ehrenamtliche Klima- und Umweltschutzbeauftragte Renate Wiedenhöft überreichten die Preise.

Teilen
Vorheriger ArtikelBewusstsein der Bevölkerung schärfen
Nächster ArtikelDie Rotweinstadt maßgeblich geprägt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.