Der Mainzer Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr am 28. November eröffnet. Archivfoto: Ralph Keim

MAINZ – Traditionell öffnet der Weihnachtsmarkt am Donnerstag vor dem Ersten Advent, dieses Jahr also am 28. November, und lockt mit seinen atmosphärisch stimmigen Ständen und ganz besonderem Flair über rund vier Wochen erneut unzählige Besucher von nah und fern.

Seine besondere Anziehungskraft verdankt der Weihnachtsmarkt auch 2019 seiner Mischung aus weihnachtlichen Verkaufsständen, der Vielfalt an gastronomischen Angeboten sowie einem attraktiven Bühnenprogramm für ein breites Publikum.

Für Kinder werden die beiden historischen Kinderkarussells einmal mehr ein Hauptanziehungspunkt sein. Der Kindernachmittag am 15. Dezember bietet ein konzentriertes Programm für die ganze Familie. 2019 bietet der Markt insgesamt erneut 98 Stände.

Am 28. November, 11 Uhr, öffnet der Weihnachtsmarkt seine Pforten. Die festliche Eröffnung um 17 Uhr erfolgt vor der Gotthardkapelle auf der Krippenbühne durch Oberbürgermeister Michael Ebling und Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz. Ab 16.45 Uhr stimmen die „Contrast-Dixies“ auf die Eröffnung ein, dazu wird ein Walking-Act („Leuchtende Stelzenläufer“) zu erleben sein.

Zu Beginn der Veranstaltung ertönt bereits seit 2015 ein „Jingle“ als akustisches Erkennungsmerkma, (komponiert von Gerhard Scholz, Leiter des Peter-Cornelius-Konservatoriums. Das Jingle wird auch 2019 täglich vor Öffnung des Weihnachtsmarktes und vor Beginn einzelner Veranstaltungen auf der Bühne zu hören sein. Der Weihnachtsmarkt schließt am 23. Dezember um 19 Uhr.

Darauf freut sich nicht nur Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz: „Der Weihnachtsmarkt erlebt auch im Jahre 2019 kleine Veränderungen in den Standangeboten.“ Nicht fehlen darf das „romantische Weihnachtsdorf“ auf dem Liebfrauenplatz.  Auch in diesem Jahr wird es aus Sicherheitsgründen eine Videoüberwachung auf dem Festgelände geben.

Selbstverständlich gibt es umfangreiches Rahmenprogramm, das wie alle Infos unter mainz.de nachzulesen ist.

Teilen
Vorheriger ArtikelKokolores vom Feinsten
Nächster ArtikelDie Karregret aus dem Nichts gezaubert
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.