Claudius Moseler. Foto: red

MARIENBORN – Die Mitgliederversammlung des ÖDP-Ortsverbandes Marienborn hat Dr. Claudius Moseler wieder zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Unterstützt wird er im Vorstand von den neu gewählten Stellvertreterinnen Gunhild Augustyn und Anja Schüler. Als Schriftführerin wurde Christa Moseler und als Pressesprecher Michael Ruf gewählt. Zu Beisitzerinnen und Beisitzern wählte die Versammlung Andrea Steffen-Boxhorn, Peter Mohr und Jürgen Bräger.

Während der Versammlung blickte der alte und neue Vorsitzende auf ein erfolgreiches Kommunalwahl-Jahr zurück, in dem die ÖDP in Marienborn mit 31,5 Prozent und vier Sitzen im Ortsbeirat stärkste Fraktion wurde. Zudem wurde Moseler bei der Stichwahl zum Ortsvorsteher mit 68,7 Prozent im Amt bestätigt. „Die Ergebnisse haben gezeigt, dass wir mit unserer Arbeit in Marienborn auf dem richtigen Weg sind. Das Votum ist aber auch eine große Verantwortung“, so Moseler.

Die ÖDP in Marienborn hat sich für die nächste Zeit unter anderem eine Verbesserung des ÖPNV und die Umgestaltung des Platzes vor der Ortsverwaltung als nächste Ziele gesetzt. Auch der Erhalt der sozialen Einrichtungen, der Nahversorgung und der Gastronomie am Sonnigen Hang ist der ÖDP ein Herzensanliegen.

Teilen
Vorheriger ArtikelMit Gugge-Musik in die fünfte Jahreszeit
Nächster ArtikelGegen das Vergessen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.