Start Blaulicht Alarmanlage machte sich bezahlt

Alarmanlage machte sich bezahlt

Am Mittag versuchte ein Täter, in ein Einfamilienhaus am Feldrand von Ober-Olm einzubrechen. Als die Bewohnerin gerade beim Einkaufen war, bekam sie über ihre installierte Alarmanlage Meldungen auf ihr Smartphone: Zunächst, dass jemand an ihrer Tür klingelte, und dann, dass jemand das Kellerfenster aufhebelte. Sie eilte nachhause und erwischte den Täter auf frischer Tatim Garten, als er gerade das Kellerfenster einschlagen wollte. Die Hebelversuche zuvor waren augenscheinlich gescheitert. Der Täter flüchtete in Richtung Feld. Die alarmierten Polizeibeamten konnten in einer angrenzenden Straße ein Brecheisen und einen Schraubenzieher sicherstellen. Die Ermittlungen dauern an.

Teilen
Vorheriger Artikel99-Jährige Seniorin betrogen
Nächster ArtikelDie Zukunft Europas
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.