Start Mainz Auszeichnung für engagierte Vereine

Auszeichnung für engagierte Vereine

RHEINHESSEN – Viele Vereine machen es, kaum jemand bewirbt es – hier setzt ein neues Angebot der Sportjugend Rheinhessen an: Kinder und Jugendliche schützen, ihnen ein möglichst gutes Angebot bieten und sie für den Sport sowie dessen Werte und seine gesellschaftliche Bedeutung begeistern.

Diejenigen, die eine hervorragende Kinder- und Jugendarbeit leisten, dürfen das in Zukunft „ausgezeichnet“ weitermachen – mit dem Gütesiegel „Kinder- und jugendfreundlicher Sportverein“ des rheinhessischen Dachverbandes. Sichtbar werden soll das, so hofft die Jugendabteilung des Sportbundes Rheinhessen, durch das schicke „Gütesiegel“ an möglichst vielen Hallen, Sportstätten und Gemeinschaftsräumen in Vereinen.

Neben der Vergabe des Siegels darf sich der Verein auch noch über ein Preisgeld von 250 Euro sowie eine Spieletasche für die Auszeichnung freuen. Sport gehört nach wie vor zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten von Kindern und Jugendlichen. Bewegung, Spiel und Sport bieten nicht nur einen großen Spaßfaktor, sondern haben auch eine zentrale Bedeutung für die Entwicklung von Heranwachsenden.

Sportvereine sind in diesem Zusammenhang von entscheidender Bedeutung, weshalb die Sportjugend Rheinhessen, diejenigen Sportvereine in der Region auszeichnen möchte, die besonders herausragende Kinder- und Jugendarbeit im Verein anbieten. Das Gütesiegel ist zwei Jahre gültig und kann nach erneuter Bewertung verlängert werden. Was muss ein Verein dafür tun? Sportvereine aus Rheinhessen haben die Möglichkeit, sich jederzeit für die Auszeichnung zu bewerben.

Bewerbung an Sportjugend Rheinhessen, Rheinallee 1, 55116 Mainz, per Mail unter l.hornberger@sportbund-rheinhessen.de. Informationen sowie Ausschreibung und den Bewertungsbogen gibt es online unter sportjugend-rheinhessen.de/guetesiegel.

Teilen
Vorheriger ArtikelKein Umzug ohne Weckmänner
Nächster ArtikelDr. Walter Konrad gestorben
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.