Start Blaulicht Nach Versehen attackiert

Nach Versehen attackiert

Einem 63-Jährigen passierte in Marienborn ein Missgeschick mit Folgen. Er ließ seine Geldbörse in einem Kiosk liegen. Als ihm dies bewusst wurde, begab er sich erneut zu dem Kiosk, um seine Geldbörse zu suchen. Dort lag tatsächlich eine Geldbörse auf dem Tresen. Der 63-Jährige glaubte es sei seine und Griff nach der Geldbörse. Allerdings hatte der 63-Jährige diese verwechselt. Der Besitzer der Geldbörse schlug dem 63-Jährigen unvermittelt auf die Hand, da er glaubte dieser wolle seine Geldbörse stehlen. Der 63-Jährige entschuldigte sich mehrfach gegenüber dem Besitzer. Er konnte seine eigene Geldbörse auffinden und begab sich nach Hause. Auf dem Heimweg folgte ihm der Besitzer mit dem Auto, hielt an und stellte den 63-Jährigen erneut zur Rede. Dabei schlug der noch unbekannte Täter dem 63-Jährigen ins Gesicht und stieß ihn gegen eine Mauer.

Teilen
Vorheriger ArtikelAuthentizität in jeder Geste
Nächster ArtikelOpfer überwältigt Räuber
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.