Präsidentin Anne Jaeger. Foto: Helene Braun

VG BODENHEIM – Seit Jahren unterstützen sie ein neuromotorisches Therapiezentrum für behinderte Kinder und Jugendliche in Rumänien, übernehmen Patenschaften, packen Weihnachtspäckchen. Bald ist es wieder so weit. Das Mädchenhaus Femma und weitere Sozialprojekte in Bodenheim und Mainz fördern sie stetig. Und sie bieten immer ausgewählte Vorstellungen an. Doch zuvor feiern die Kulturfrauen der Verbandsgemeinde Bodenheim mit ihrer engagierten Präsidentin Anne Jaeger im November ihr Silberjubiläum, nämlich 25 Jahre Kulturfrauen. Das ganze Jahr bereits stand unter diesem Motto und natürlich gibt es auch ein Jubiläumsprojekt.

Öffentlich ist das zentrale Kabarett-Highlight mit Mathias Tretter und seinem Programm „Pop“ am Samstag, 2. November, 20 Uhr, im Hermann-Weber-Saal des Dolles-Bürgerhauses. Er sinniert über das Zeitalter des Amateurs, das mit Donald Trump seinen Höhepunkt erreicht hat und wo Blogger die neuen Journalisten sind, AfDler die neuen CDUler und Hipster die neuen Bierbrauer. Und das alles für die 15 Minuten Ruhm, die einst Andy Warhol jedem für die Zukunft versprochen hatte. Hier sollte man sich schnell um Karten kümmern.

Am Tag zuvor bleibt der Abend geladenen Gästen, den Mitgliedern und Förderern, vorbehalten. Die Akademische Feier verspricht den Gästen Informationen über 25 erfolgreiche Jahre Vergangenheit und einen Ausblick in die Zukunft. Im Weinkeller des Dollesbürgerhauses wird bei Wein und einem Kulturfrauenbüffet mit erlesener Unterhaltung gefeiert, musikalisch hochkarätig begleitet von den Wonderfrolleins. An beiden Tagen wird eine Fotopräsentation das Wirken der Kulturfrauen erhellen. Da gibt es einen Blick auf Sommerfeste, Weihnachtsfeiern und auch auf die Künstler, die schon aufgetreten sind.

„Seit neuerer Zeit machen wir auch immer einen Büchertisch“, erzählt Anne Jaeger, „die wir gegen eine Spende abgeben.“ Der Erlös geht in die Projekte. Wie bei dem mit der Peter-Jordan-Schule. Die Technik, Musik zu machen und eine CD aufzunehmen, hatten die Frauen schon 2010 gespendet. Inzwischen hat sich die ehemalige Schülerband zur Band „Wir sind Wer“ gemausert und braucht noch Instrumente. Hier noch einmal zu helfen, haben sich die Kulturfrauen zum Jubiläumsprojekt erkoren. Am Freitag, 25. Oktober, 19 Uhr gibt die inklusive Rockband ein Konzert in der Peter-Jordan-Schule in Mainz.

Weitere Infos zum Jubiläum, zu Karten und den Projekten auf www.kulturfrauen.de.

Teilen
Vorheriger Artikel„Treue Mitgliedschaft wird belohnt!“
Nächster ArtikelErneut acht Prozent Dividende
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.