Start Blaulicht Randalierer am Bahnhof

Randalierer am Bahnhof

Am Bahnhof in Mainz kam es am zu erheblichen Streitigkeiten. Da ein 17-Jähriger verbal aggressiv wurde, wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Der 17-Jährige entfernte sich zwar zunächst, kam allerdings 20 Minuten später zurück. Jetzt provozierte einen Streit mit einem 37-Jährigen und warf dabei eine Glasflasche nach dem Mann. Die Glasflasche verfehlte diesen jedoch. Doch dann drängte der 17-Jährige den 37-Jährigen in Richtung des Bahnhofsgebäudes und schlug ihm dort mit der Faust mehrfach ins Gesicht. Der 37-Jährige konnte vor dem Angreifer fliehen. Dieser begab sich zurück zu einer Haltestelle, wo er durch Polizeibeamte der Bundespolizei ermittelt wurde. Beruhigen ließ er sich jedoch von den Polizeibeamten nicht. Er schrie und fuchtelte mit den Armen. Sogar nach der Fixierung durch die Handfessel eines Polizeibeamten hörte der 17-Jährige nicht auf. Er spuckte einem der Polizeibeamten ins Gesicht. Jetzt darf er sich auf ein juristisches Nachspiel freuen.

Teilen
Vorheriger ArtikelEinbruch in Mombacher Kirche
Nächster ArtikelSchon kleine Veränderungen machen viel aus
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.