Das Ensemble des ZDF-Chores zeigte eine erstklassige Darbietung im Rheinhessendom. Foto: Elke Fauck

GONSENHEIM – Sowohl die stimmliche und musikalische Wandlungsfähigkeit als auch die virtuose Ausdruckskraft stellten die Sänger und Solisten des ZDF-Chores während musikalischen Reise durch Zeiten und Welten im Rheinhessendom unter Beweis. Unter der Leitung von Musikdirektor Franz-Jürgen Dieter begeisterten 26 Mitglieder des Männerchors das Publikum. Das Konzert mit einigen hervorragenden Solisten umfasste nicht nur klassische sakrale Gesänge wie „Vater unser“, „Ave Maria“ etc., sondern wechselte über die Romantik zu Gospels und Spirituals. Der dritte Part des professionellen Chorkonzerts brachte auch das Auditorium in Bewegung, denn als „Down by the riverside“, „Kumba ya“ , „Rock my soul“ etc. erklangen, klatschten die Besucher eifrig mit. Einige dieser Lieder dürfen bei vielen Besuchern noch auf dem Nachhauseweg als Ohrwurm vorhanden gewesen sein. Der Männerchor wurde 1977 aus Mitarbeitern des ZDF gegründet und verstärkte sich im Laufe der Jahre durch ausgebildete Sänger aus der Umgebung. Eine Vielzahl von weltlichen und sakralen Konzerten im In- und Ausland und die Produktion zahlreicher CDs bürgen für Qualität.

Teilen
Vorheriger ArtikelRücksichtsloses Verhalten
Nächster ArtikelFrieden an die große Glocke hängen
Elke Fauck
Seit November 2013 arbeite ich als freie Mitarbeiterin für die Lokale Zeitung. Hauptsächlich schreibe ich für Gonsenheim, Mombach und Finthen – aber auch gelegentlich andere Vororte oder die Innenstadt. Ich favorisiere kulturelle Veranstaltungen wie Vernissagen, Konzerte etc., auch während der Fastnachtszeit bin ich sehr gerne für die Lokale unterwegs. Doch die Mischung macht’s – deshalb berichte ich über alle Themen.