Ein rund 100 Personen starkes Ensemble kommt zusammen, um das Live-Hörspiel. Foto: red

OBER-FLÖRSHEIM/MAINZ – „Der Herbst wird in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes „mörderisch gut“ – dank des neuen Live-Theaters „MordsStimmung“ der Showbühne Mainz“, so lädt die Mainzer Kulturdezernentin Marianne Grosse als Schirmherrin zur Welturaufführung ein. Wenn im Oktober ein rund 100 Personen starkes Ensemble zusammenkommt, um das Live-Hörspiel mit selbigem Namen in Rheinhessen aufzuführen, ist Spannung und Unterhaltung garantiert.

Kommissar Maywald ist dem Mord am Mainzer Immobilienbesitzer Roland Speiss auf der Spur. Diese führt ihn schlussendlich auf ein Weingut im rheinhessischen Ort Ober-Flörsheim. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperation der Musikschule Alzey- Worms und dem Mainzer Verein „Showbühne Musicals e.V.“. Das Manuskript und die Musik stammen aus der Feder von Sebastian W. Wagner, der zehn Jahre lang gemeinsam mit seiner Frau und einem kleinen Team das Mainzer Theater „Showbühne Mainz“ betrieb, aus dem der Verein hervorgegangen ist.

Nach fünf Musicaluraufführungen hat dieser seither zwei Großprojekte gestemmt: 2017 seine erste Uraufführung „Die 7 Todsünden“ und 2018 das Mainz-Musical „Moggelguntia“. Nach diesen zwei Erfolgen widmet sich der Verein dieses Jahr einem anderen Genre. Mit dem Projekt „MordsStimmung“ wird das weltweit erste rheinhessische Live-Krimi-Hörspiel mit symphonischem Blasorchester und Chor auf die Bühne gebracht. Die Projekte zeichnen sich durch ihr stetig wachsendes Orchester aus, das erstmals im Jahr 2015 unter der musikalischen Leitung von Gerd Greis, dem stellvertretenden Leiter der Musikschule Alzey-Worms, zum Einsatz kam.

Eine Woche lang probte das hochmotivierte Ensemble während einer Probenfahrt an der Ostsee, und das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen. Jetzt freuen sich alle Mitwirkenden auf die anstehenden Aufführungen. Die bereits ausverkaufte Premiere findet am 19. Oktober in der Blücherhalle in Ober-Flörsheim statt. Weitere Aufführungen folgen am 26. und 27. Oktober im Frankfurter Hof in Mainz (Karten an allen Karten-Vorverkaufsstellen oder unter www.showbuehne-musicals.de).

Teilen
Vorheriger ArtikelVom Proberaum auf die Bühne
Nächster Artikel20 Kilometer zu Fuß unter herrlichem Wetter
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.