Start Blaulicht Betrunken auf E-Scooter

Betrunken auf E-Scooter

In der Nacht fiel einer Polizeistreife ein 22-jähriger Mann auf, der versuchte, auf einen E-Scooter zu steigen. Es blieb auch zunächst bei dem Versucht, denn der 22-Jährige kippte noch beim Aufsteigen um und stürzte samt E-Scooter zu Boden. Als die Polizeibeamten dem jungen Mann helfen wollten, stellte sich heraus, dass er deutlich alkoholisiert war. Nach einem Gespräch mit den Polizeibeamten versicherte der 22-Jährige, in seinem Zustand nicht nochmals auf einen E-Scooter zu steigen und zu Fuß zu gehen. Einige Minuten später trauten die Beamten ihren Augen nicht, als vor ihnen in der Gaustraße der 22-Jährige nun plötzlich fahrenderweise auf einem E-Scooter begegnete. Nun wurde der junge Mann angehalten und musste zwecks Blutprobe mit zur Polizeidienststelle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Der Führerschein des 22-jährigen wurde sichergestellt. Die Polizei weist nochmals daraufhin, dass beim Führen eines E-Scooters dieselben Promillegrenzen gelten wie beim Autofahren. E-Scooter dürfen zudem erst ab dem 14. Lebensjahr geführt werden, müssen versichert sein und benötigen eine Versicherungsplakette. Eine Helmtragepflicht besteht nicht, wird jedoch empfohlen.

Teilen