MOMBACH – Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 wird der Busverkehr in Mombach gerade in den Abendstunden attraktiver. Derzeit fahren abends die beiden Linien von der Mainzer Innenstadt nach Mombach die zentrale Haltestelle Höfchen zunächst im Abstand von 5 Minuten an, danach gibt es für 25 Minuten keine Verbindungen nach Mombach.

Nachdem die Mombacher Grünen diese Problematik bereits 2018 thematisiert haben, hat die Mainzer Mobilität angekündigt, die Verbindungen ab Dezember zu optimieren. Der Takt soll am Höfchen von 5-25-5-25 auf 12-18-12-18 geändert werden.

Dazu erklärt Ansgar Helm-Becker: „Dass die Wartezeit am Höfchen von 25 auf maximal 18 Minuten reduziert wurde, ist ein Erfolg für den Stadtteil Mombach, der auf das Engagement der Grünen vor Ort zurückzuführen ist. Gerade in den Wintermonaten sind lange Wartezeiten unangenehm, sodass dies für die Mombacher eine erhebliche Verbesserung für den ÖPNV darstellt.“

Markus Wetter, Sprecher der Mombacher Grünen, betont: „Die nun kommenden Fahrplanänderungen sind das Ergebnis unserer Gespräche mit der Mainzer Mobilität. Wir freuen uns, dass die MVG diese Anregungen aufgenommen hat und die Verbindungen ab Dezember entsprechend optimiert.“

Teilen
Vorheriger ArtikelAls Freund der Bürger agieren
Nächster ArtikelDen Glauben von heute leben
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.