Fassbieranstich mit Ortsvorsteher Dr. Moseler (links) und dem Vereinsring-Vorsitzenden Hans-Karl Warken (rechts). Foto: Ralph Keim

MARIENBORN – Den Zapfhahn brachte Ortsvorsteher Claudius Moseler noch ohne Probleme ins Fass. Doch zunächst kam das Freibier nur tropfenweise und überwiegend als Schaum ins Glas. Es dauerte eine Weile, bis der Gerstensaft zum Laufen gebracht werden konnte.

Ansonsten ging die Eröffnung der Marienborner Kerb 2019 problemlos über die Bühne. Bis einschließlich 15. September gibt es rund um die Ortsverwaltung ein abwechslungsreiches Programm. Die Marienborner Kerb ist vielleicht nicht die größte im Stadtgebiet, aber mit Sicherheit eine der gemütlichsten.

Und zur Eröffnung durch den Vereinsring-Vorsitzenden Hans-Karl Warken, Ortsvorsteher Dr. Moseler und der Kerbejugend kamen auch zwei Kandidaten für das bald zur Wahl stehende Amt des Oberbürgermeisters: Tabea Rößner (Grüne) und Nino Haase (parteilos) ließen sich das schaumlastige Bier gerne schmecken. Zur Eröffnung spielte der Musikverein Marienborn.

Zur Eröffnung spielte der der Musikverein Marienborn. Foto: Ralph Keim

Und so geht es weiter mit der Kerb: Am Samstag findet wieder das „Marienmärktchen“ mit zahlreichen Angeboten für Familien und Kinder statt, organisiert vom Förderverein der Brunnenschule. Ab 15 Uhr gibt es ein abwechslungsreiches Programm auf dem Kerbeplatz, gestaltet von Happy Steps und den Tanz Kids, danach sing ein Chor der Brunnenschule. Um 16 Uhr eröffnet die Ausstellung zum Thema „50 Jahre Eingemeindung“ in der Ortsverwaltung und ab 19 Uhr spielt der Moderne Musikzug der Füsiliergarde Gonsenheim.

Am Sonntag tanzen ab 15 Uhr die „Brunnenelfen über den Kerbeplatz. Ab 17 Uhr spielt der Fanfarenzug „Die Lerchen“ auf. Auch in diesem Jahr wird wieder ein traditionelles Kinderkarussell angeboten. Bücherflohmarkt, Bobbycar Rennen, Hüpfburg und Kinderunterhaltung sind vorgesehen.

Die Freiwillige Feuerwehr und das Rote Kreuz sorgen an allen drei Tagen mit Speisen und Getränken für das leibliche Wohl. Im Bereich hinter der Ortsverwaltung werden am Sonntag auch ein Mittagsessen sowie Kaffee und Kuchen angeboten, u.a. ein „Kerbemenü“ am Sonntag ab 12 Uhr. Die Brunnebutzer sind mit von der Partie und werden das Getränke- und Speisenangebot mit Pizza ergänzen. Die Caritas-Gruppe Marienborn wird wieder mit einem Weinstand im Borner Grund vertreten sein. Ebenso können sich die Besucherinnen und Besucher am Stand der Kerbejugend mit leckeren Cocktails und Longdrinks versorgen.

Zum Kerbeabschluss lädt die TuS am Montag, 16. September, ab 10 Uhr, in die Kulturhalle ein. Dann gibt es wieder Gekochtes. Am Dienstag, den 17. September, ab 17 Uhr findet das Leberknödel-Essen ebenfalls in der Kulturhalle statt.

Teilen
Vorheriger ArtikelTeilerfolg für die Tennisspieler
Nächster ArtikelKulturheim und Schillerschule als ein Projekt
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“