Start Blaulicht Anzeige wieder zurückgezogen

Anzeige wieder zurückgezogen

Nach dem Skandal-Auftritt des Comedian Luke Mockridge im Fernsehgarten des ZDF ist eine Strafanzeige wegen Beleidigung durch einen Zuschauer erstattet worden. Dies hat die Polizei jetzt mitgeteilt. Der 58-Jährige hat dazu über die Onlinewache der Berliner Polizei seine Strafanzeige eingereicht. Weil der Fernsehgarten in Mainz produziert wird, wird die Strafanzeige auch von der Polizei Mainz dort bearbeitet. Sowohl dem Anzeigeerstatter als auch dem Angezeigten, also rechtlich als Beschuldigten geführten Luke Mockridge, sind Anhörbögen zugesandt worden, um ihnen Gelegenheit zu geben, sich zu diesem Sachverhalt zu äußern. Inzwischen liegt der Anhörbogen des Anzeigeerstatters vor. Hierin verzichtet er auf die Anzeige. Das bedeutet, dass die Ermittlungen in Zusammenhang mit der Strafanzeige gegen Luke Mockridge durch die Polizei nicht fortgeführt werden.

Teilen
Vorheriger ArtikelVerkehrsunfall mit einem Schwerverletzten
Nächster Artikel„Birth Control“ kommt in die kING
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.