Das Cover des Kalenders für 2020. Foto: red

FINTHEN – Die „Ruandapartnerschaft Mainz-Finthen“, ein gemeinnütziger Verein, der eine Partnerschaft mit Gikonko, einem kleinen Ort im Süden Ruandas pflegt, hat auch für 2020 wieder einen Partnerschaftskalender herausgegeben. Wie schon für die Jahre 2008 bis 2019 zeigt der Monatskalender abwechselnd jeweils ein Bild aus Finthen und eins aus Ruanda. Da einige Kalender zur ruandischen Partnergemeinde Gikonko geschickt werden, haben die Bilder einen englischen und deutschen Erläuterungs-Text. Die Monatsnamen sind in Deutsch und in der Landessprache Kinyarwanda genannt. Die rheinland-pfälzischen und die ruandischen Feiertage sind farblich gekennzeichnet. Der Kalender wird für 7,50 Euro abgegeben. Der Erlös kommt ohne Abstriche der Partnerschaft mit Gikonko zugute. Der Kalender ist erhältlich bei: Friseursalon Ilse Bittner, Poststraße 68, Blumenhaus Sparr, Waldthausenstraße 3, Mainzer Volksbank, Poststr. 52, Fußparadies, Henri-Dunant-Str. 16, Lotto und Schreibwaren Mateen, Am Obstmarkt 2 und in der Ortsverwaltung Finthen. Die Ruandapartnerschaft Mainz-Finthen nimmt mit einem Stand am Finther Adventsmarkt am 30. November teil. Auch dort ist der Kalender zu haben.

Teilen
Vorheriger ArtikelDieter Kurz jetzt Ehrenmitglied
Nächster ArtikelVersuchter Einbruch in Gaststätte
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.