Caritasdirektor Wolfgang Schnörr, Christina Hansen, Heidi Schatull und Jutta Albrecht (von links). Foto: Anne Stein

INGELHEIM – Den Familiengottesdienst „Eingeladen zum Fest des Glaubens“ der Remigiusgemeinde zelebrierte Pfarrer Christian Feuerstein im Garten von Haus St. Martin. Gemeindereferent Jürgen Heckmann begleitete die Gottesdienstgemeinde musikalisch mit Bewegungsliedern für alle zum Mitmachen. Pfarrer Feuerstein betonte, jeder ist ein einmaliges Geschöpf Gottes. Jeder hat seinen Platz. „Als Christen gehören wir zusammen, wenn wir miteinander Mahl halten“. Ein Rollstuhltanz zeigte Vielfalt und ein gutes Miteinander. Beim Sommerfest stellte Caritasdirektor Wolfgang Schnörr die neue Leiterin Jutta Albrecht vor. Die Betriebswirtin studierte Krankenhauswesen, Gesundheits- und Sozialökonomie an der FH in Mainz. Bisher arbeitete sie u. a. im Klinikum Mannheim und der RHM-Altenheim- und Klinik-Gruppe. Die vielen Kreativangeboten wie Blumen-Haarschmuck mit der Gruppe „Löwenherz“ verzauberten das Bild des Sommerfestes. Die Show- und Gardetanzgruppe „Just Dance Part“ und der Zauberlehrling Didi unterhielten das Publikum und machten das Fest bunt und lebendig.

Teilen
Vorheriger ArtikelRentnerin bleibt hartnäckig
Nächster ArtikelZehn Jahre Forscherkeller Oppenheim
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.