Ortsvorsteherin Sabine Flegel wurde von Oberbürgermeister Michael Ebling für ihre vierte Amtszeit vereidigt. Foto: Silke Jungbluth-Sepp

GONSENHEIM – Kurz vor der konstituierenden Sitzung des Gonsenheimer Ortsbeirats platschte der Regen in Sturzbächen vom Himmel. Doch pünktlich zu Sitzungsbeginn klarte es auf, die Sonne lugte hervor. Und auch drinnen gab es viele freundliche Worte.

So dankte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) den sechs frischgebackenen Ortsbeiratsmitgliedern ebenso wie den alten Hasen im Gremium für die Bereitschaft, ein politisches Ehrenamt zu übernehmen – gerade in Zeiten, in denen das Politische in den sozialen Medien oft verächtlich gemacht werde. Ihre Aufgabe sei es, das Gemeinwohl zu gestalten. „Das klappt der Erfahrung nach am besten, wenn der Ortsbeirat geschlossen auftritt”, so Ebling.

Das weiß auch Sabine Flegel (CDU), die sich in der Stichwahl gegen den Grünen Markus Alvarez Gonzalez durchgesetzt hatte und zum vierten Mal als Ortsvorsteherin vereidigt wurde. Das Gremium habe parteiübergreifend vieles erfolgreich angepackt, sagte sie, und wünschte allen eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit. „Halten Sie das Ohr am Bürger und an den Themen”, gab sie den Ortsbeiräten mit auf den Weg. Sie setzt darauf, dass auch die sechs ausgeschiedenen und mit Blumensträußen verabschiedeten Mitglieder dem Gremium weiterhin Themen „zurufen”. Sie dankte zugleich allen Kandidaten, die mit viel Einsatz gekämpft und es nicht in den Ortsbeirat geschafft haben.

Für die Belange des Stadtteils wollen sich im neuen Ortsbeirat 13 Gonsenheimer einsetzen: vier Christdemokraten, drei Sozialdemokraten, drei Grüne und jeweils ein Mitglied von FDP, ÖDP und AfD. Während bei der CDU die Wahl des Fraktionsvorsitzenden noch aussteht, wie der bisherige Fraktionschef Mathias Huber sagte, der erneut antreten möchte, haben SPD mit Jens Carstensen und Grüne mit Diane Cremille bereits ihre Fraktionspitze bestimmt.

Teilen
Vorheriger ArtikelDie Ratsmedaille als Dank
Nächster ArtikelDaniel Köbler als Ortsvorsteher vereidigt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.