Landrätin Dorothea Schäfer (links) und Martina Schnitzler entsorgen alte Handys in den neuen Sammelboxen. Die können beim Kreis ausgeliehen werden. Foto: Kreisverwaltung/Bardo Faust

INGELHEIM – Alte, untüchtige Handys sammelt das Umwelt und Energieberatungszentrum (UEBZ) der Kreisverwaltung in seinen neuen Handysammelboxen ein. „Schulen, gemeinnützige Vereine oder auch Kommunen können diese Boxen für spezielle Aktionen oder als stetes Angebot nutzen“, erklärte Martina Schnitzler vom UEBZ. Landrätin Dorothea Schäfer unterstützt diese Sammelaktion: „Viele Bürger wissen gar nicht, wohin mit ihrem alten Handy und lassen es in der Schublade liegen.“ Dank der Sammelboxen können aktiv Ressourcen gespart werden. Rund 124 Millionen Handys liegen beispielsweise alleine in Deutschland ungenutzt herum. „Uns ist wichtig auch das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum zu schärfen“, sagte die Landrätin. Martina Schnitzler fügt hinzu: „Mit dem Ressourcenthema sind auch immer indirekte Themen wie Zerstörung von Umwelt und Lebensgrundlage von ganzen Völkern durch katastrophale Abbau- und Arbeitsbedingungen, Kriege um Rohstoffe verbunden“, erläutert sie.

Und wie ist der weitere Weg der Handys? Das UEBZ sendet die Geräte zum Naturschutzbund NABU, der die Handys weiter gibt an einen social & green IT Dienstleister und erhält Geld für jedes Handy. Dieses Geld fließt dann in Umweltschutzprojekte. Die Boxen können beim Umwelt- und Energieberatungszentrum (UEBZ) ausgeliehen werden. Eine Handysammelbox steht auch im Foyer der Kreisverwaltung. Zu den Öffnungszeiten können hier immer Handys abgegeben werden. Ansprechpartnerin ist Martina Schnitzler, Telefon 06131/7872171, schnitzler.martina@mainz-bingen.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelBreites Spektrum an Aufgaben
Nächster ArtikelFreiheit und Überzeugung
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.