Das Mombacher Rheinuferfest bietet auch in diesem Jahr ein abwechlsungsreiches Programm. Fotos: Veranstalter

MOMBACH – Schöner, größer und unterhaltsamer: Mit dem 12. Mombacher Rheinuferfest (16. bis 18. August) wollen die Organisatoren um Mischa Zangi die bisherigen Events an dem idyllischen Fleckchen Erde auf dem Gelände der Kanufreunde Mainz-Mombach deutlich toppen.

Zum ersten Mal kommt es zu einem spaßigen Wettkampf in den Fluten des Rheins. Das „R(h)oischubse“ im Mombacher Hafen hat sein Vorbild im Schifferstechen von Nierstein. „Wir haben bei der DLRG aus Nierstein und Oppenheim nachgefragt und sie nahmen unsere Idee mit Begeisterung auf“, freut sich Zangi über die Unterstützung der Lebensrettungsgesellschaft. Mit stabilem Stand auf der Bootsplanke, guter Balance sowie geschicktem Einsatz der Lanze werden nun auch in Mombach Dreierteams um den Sieg wetteifern. Das Kräftemessen im „R(h)oischubse“ beginnt am Samstag um 14.30 Uhr und wird etwa zweieinhalb Stunden dauern, vermutet er.

Nach dem Erfolg in 2018 erwartet das „Wake-Up Yoga“ alle Sportbegeisterte. Mit Matte oder Handtuch sowie Sonnenschutz ausgestattet können Anfänger und fortgeschrittene Yogis auf der Abenteuerwiese mit einer Yoga-Morgenroutine in den Festsamstag starten. Beginn: 10.30 Uhr. Duschmöglichkeiten danach stehen allen zur Verfügung, sagt Zangi.

Apropos Abenteuerwiese: Das Spiel- und Spaßangebot für Klein und Groß wird erweitert. Neu ist die „Face2Face“-Kletterwand, an der Entschlossene Auge in Auge um die Wette klettern können. Am Bootssteg geht’s hingegen zu einer erfrischenden Kanufahrt oder – erneut zum ersten Mal – zum StandUp Paddling. Für Spaß und Geudi werden viele weitere Outdoorgames und Kreativangebote und nicht zuletzt die Fahrzeugausstellung der Freiwilligen Feuerwehr sorgen.

„Wir merken, dass das Fest immer bekannter wird“, sagt Zangi. So fragte beispielsweise auch der Fan-Bus von Mainz 05 nach einer Möglichkeit, beim Fest dabei zu sein.

Zum Höhepunkt des Mombacher Rheinuferfestes zündet das Höhenfeuerwerk am Samstagabend (22 Uhr) und lädt anschließend zum Weiterfeiern bei Live-Musik in die Sommernacht ein. Für das Musikvergnügen sorgen am Festwochenende insgesamt acht verschiedene Bands, Gruppen und Solomusiker. Mit Soul, Funk, Pop, Rock, Folk, Country, RnB sowie Discomusik aber auch dem Chorgesang verwöhnt das Orga-Team unterschiedliche Geschmäcker. Das Bühnenprogramm bereichern außerdem Tanzformationen und -gruppen wie Got2Move reloaded (Showtanz), Kadin Kalça (Burlesque und Fächertanz) und Jalila (Bollywoodtanz). Am Familientag treten die Kindertanzgruppen vom Mombacher Turnverein auf.

Damit die Besucher unbekümmert feiern können, pendelt der kostenlose RheinuferExpress im Halbstundentakt zwischen dem Mombacher Ortskern und dem Festgelände. Gäste außerhalb des Stadtteils erreichen die Feierwiese mit der Buslinie 78. Eine Übersicht zu allen Angeboten, das komplette Bühnenprogramm mit Startzeiten, den Fahrplan und weitere Informationen zum Fest sind auf mombach.de abrufbar. Dort können auch die Anmeldungen für das „R(h)oischubse“ abgegeben werden.

Das komplette Programm ist unter mombach.de nachzulesen.

Teilen
Vorheriger ArtikelEine Weinlounge für Mombach
Nächster ArtikelSachbeschädigung an Fahrzeugen
Gregor Starosczyk-Gerlach
Ich schreibe und fotografiere seit 2013 für die Lokale Zeitung. Die Begeisterung für die Lokalmedien entdeckte ich während des Studiums der katholischen Theologie und habe seit 2007 für Lokalzeitungen, öffentliche Einrichtungen und Online-Medien gearbeitet. Mich fasziniert der wunderbare Alltag. Unterwegs bin ich für Themen in Ingelheim, VG Heidesheim, Budenheim, Rheinhessen, in Mombach, Ebersheim, Hechtsheim.