Start Blaulicht Zumindest ein Auto demoliert

Zumindest ein Auto demoliert

Zahlreiche Notrufe haben die Polizei Mainz am frühen Dienstagnachmittag beschäftigt. Die Anrufer haben von einer lautstarken Auseinandersetzung in der Berliner Siedlung, in der Nähe der dortigen Geschäftszeile, zwischen mehreren Männern gesprochen. Auch vom Einsatz einer Eisenstange und einem Knallgeräusch, ähnlich eines Schusses, war zunächst die Rede. Nicht zuletzt wegen dieser Mitteilung war die Polizei mit einer großen Anzahl an Einsatzkräften im Einsatz. Bereits vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte flüchteten die Beteiligten in verschiedene Richtungen. Seitlich der Geschäftszeile fanden die Polizeibeamten einen VW Golf mit eingeschlagenen Seitenscheiben. Auch ein Baseballschläger wurde aufgefunden. Die Polizei stellte sowohl den PKW als auch den Baseballschläger sicher.

Die flüchtigen Tatbeteiligten wurden durch die Einsatzkräfte im Bereich der Berliner Siedlung, den angrenzenden Wohngebieten und Schrebergärten sowie dem Wildgrabental bis Bretzenheim gesucht. Wegen der ersten Meldung über einen vermeintlichen Schuss waren die Einsatzkräfte dabei mit neuen Einsatzhelmen und Maschinenpistolen ausgestattet und wurden von einem Polizeihubschrauber unterstützt. Im Verlauf der Einsatzmaßnahmen wurden vier tatbeteiligte Männer gestellt. Die zwischen 30 und 50 Jahre alten Männer wurden zu Vernehmungen zur Polizei gebracht. Einer der Männer hatte Verletzungen im Gesicht, die auf eine Schlägerei hindeuten. Zurzeit geht die Polizei von einer Sachbeschädigung und gefährlichen Körperverletzung aus und dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Unbeteiligte bestand.

Teilen
Vorheriger ArtikelGäste geben sich ahnungslos
Nächster ArtikelGeburtstagsgeschenk mit Folgen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.