Blick in die Spielerkabine: bei de Stadionführung kein Problem. Foto: Gregor Starosczyk-Gerlach

MAINZ – Bald ist es wieder soweit, und die Nullfünfer kämpfen im Fußball-Oberhaus um Punkte. Nicht wenige Besucher der Pflichtspiele fragen sich, wie es hinter den Kulissen der Opel-Arena aussieht. Die Gelegenheit dazu bieten Stadionführungen, die der FSV Mainz 05 regelmäßig organisiert.

Extra ausgebildete „Stadion-Guides“ geleiten die Gruppen. Einer von ihnen ist Aaron Lang. Der Blick hinter die Kulissen kostet sechs Euro (ermäßigt: vier Euro) und dauert wie ein Fußballspiel 90 Minuten.

Einmal auf der Trainerbank zu sitzen, das gefällt speziell den jüngsten Teilnehmern der Führung. Sie testen den Sitz ausgiebig. Der Weg führt vom Stadioninnenraum zu den Katakomben und später auf die Haupttribüne und zu den noblen VIP-Logen. Auch Lang ist ein treuer Fan und weiß seine Zuhörer mit den Geschichten aus dem Stadionalltag zu begeistern. Geschichten, die nur jemand kennt, der ganz nah an der Mannschaft weilt. „Wir haben nichts zu verbergen“, sagt er und deutet auf die enge Verbindung zwischen dem Verein und seinen Fans hin.

Einmal am Spielfeldrand stehen – auch ermöglich die Stadionführung. Foto: Ralph Keim

Der Blick hinter die Kulissen überrascht bisweilen. Die minimalistische Einrichtung der Gästeumkleidekabine verrät, wie wenig den Gastmannschaften in der Mainzer Hochburg geschenkt wird. Nur acht Steckdosen stehen beispielsweise allen Gastspielern und dem Betreuerteam zur Verfügung. Weitere Stationen sind der Pressekonferenzraum und die „Mixed-Zone“, der Stelle, an der die Spieler die Interviews geben. Auf der Stehplatztribüne erzählt Lang, dass der Umbau zu Sitzplätzen drei Tage dauert. „Sie lagern in einem Hangar in Finthen auf dem Flugplatz.“

Keineswegs sei der FSV im Besitz des Stadions, sondern die Stadt Mainz. Der Erbpachtvertrag mit dem Bistum Mainz, dem das Grundstück gehöre, belaufe sich auf 99 Jahre. Gebaut worden sei das Stadion aus Fertigbauteilen.

Da die Spielpartien im Jahr nicht genügend zur Finanzierung beitragen und das Stadion nicht für Konzerte genutzt werden kann, vermietet der Verein es als Event-Lokation und organisiert rund 200 Veranstaltungen im Jahr.

Die Anmeldung für die Führungen am Freitag, 17 Uhr, ist per E-Mail unter stadionfuehrungen@mainz05.de bis Donnerstag, 13 Uhr, erforderlich.

Teilen
Vorheriger ArtikelGeburtstagsgeschenk mit Folgen
Nächster ArtikelEine Weinlounge für Mombach
Gregor Starosczyk-Gerlach
Ich schreibe und fotografiere seit 2013 für die Lokale Zeitung. Die Begeisterung für die Lokalmedien entdeckte ich während des Studiums der katholischen Theologie und habe seit 2007 für Lokalzeitungen, öffentliche Einrichtungen und Online-Medien gearbeitet. Mich fasziniert der wunderbare Alltag. Unterwegs bin ich für Themen in Ingelheim, VG Heidesheim, Budenheim, Rheinhessen, in Mombach, Ebersheim, Hechtsheim.