Auf die Mombacher Weinlounge stoßen an: Markus Eckert, Christian Kanka, Eleonore Lossen-Geißler, Pfarrer Gottfried Keindl, Wolfram und Barbara Kemmeter. Foto: Gregor Starosczyk-Gerlach

MOMBACH – Der Mombacher Wochenmarkt hat Nachwuchs bekommen. Am ersten Donnerstag im August hat eine Weinlounge ihren Einzug nach Mombach gefeiert. Im Anschluss an die verlängerten Öffnungszeiten des Markttags haben die Besucher auch am Nachmittag und Abend verschiedene Weine, Perlweine oder Weinschorlen auf dem Platz vor der Ortsverwaltung genießen können.

Sowohl der ganztägige Marktbetrieb wie auch die „Mombacher Wein Lounge“ sollen ab sofort ein Mal im Monat die Bürger vor Ort erfreuen und den den sozialen Zusammenhalt zu stärken, fasste der designierte Ortsvorsteher von Mombach, Christian Kanka (SPD), die Absicht zusammen.

Dabei sei die Bezeichnung „Mombacher Weinlounge“ vorerst ein Arbeitstitel. „Der Name ist bewusst etwas moderner gewählt, damit der bei den Mombachern bereits bekannte Dämmerschoppen auch für jüngere Generationen attraktiv wird. Aber wir sind natürlich auch offen für weitere Vorschläge und dann machen wir eventuell einen Wettbewerb draus.“

Die Idee, einen Dämmerschoppen anzubieten oder eben eine Wein Lounge auf dem Platz vor der Ortsverwaltung zu eröffnen, sei ihm spontan gekommen, gab er zu. Zugegebenermaßen nicht ohne Beteiligung anderer Vordenker, ergänzt Kanka.

Seit einem Jahr gibt es in Mombach an jedem Donnerstag den Markt. Unter den Bürgern erfreut er sich immer größeren Beliebtheit, fügt die Ortsvorsteherin von Mombach, Eleonore Lossen-Geißler (SPD), hinzu. Manche von ihnen empfanden die Öffnungszeiten von acht bis 13 Uhr als zu knapp. „Es wäre doch schön, den Markt auch am Nachmittag geöffnet zu lassen“, zitiert Kanka die Wünsche, die an ihn und die Ortsvorsteherin getragen worden sein. „Wir haben daraufhin Gespräche mit den Marktbeschickern und der Stadtverwaltung geführt“.

Inzwischen ist die Genehmigung gekommen. „Der Markt bleibt an jedem ersten Donnerstag im Monat bis 16 Uhr geöffnet“, freut sich Kanka. „Damit etablieren wir ein festes Angebot für Menschen verschiedenster Generationen, die sich auf dem schön hergerichteten Platz treffen, miteinander ins Gespräch kommen und dabei ein Gläschen Wein genießen können.“

Das Weingut Laurentushof aus Eberheim ist seit Mai auf dem Mombacher Wochenmarkt präsent und wird auch den Ausschank beim Dämmerschoppen übernehmen. „Wir sind gerne in Mombach“, sagt Markus Eckert vom Laurentiushof.

Teilen
Vorheriger ArtikelEinmal ganz nah am „heiligen“ Rasen stehen
Nächster ArtikelR(h)oischubse und Yoga-Weckdienst
Gregor Starosczyk-Gerlach
Ich schreibe und fotografiere seit 2013 für die Lokale Zeitung. Die Begeisterung für die Lokalmedien entdeckte ich während des Studiums der katholischen Theologie und habe seit 2007 für Lokalzeitungen, öffentliche Einrichtungen und Online-Medien gearbeitet. Mich fasziniert der wunderbare Alltag. Unterwegs bin ich für Themen in Ingelheim, VG Heidesheim, Budenheim, Rheinhessen, in Mombach, Ebersheim, Hechtsheim.