Die Gleisanlagen für die Straßenbahnen am Hauptbahnhof werden derzeit komplett saniert. Foto: Ralph Keim

MAINZ – Anfang Juli startete die Mainzer Mobilität die Sanierung des Straßenbahn-Gleisdreiecks am Hauptbahnhofsvorplatz. Hier werden neue Weichen und Gleise für die Straßenbahnen verlegt, außerdem die Trassen erneuert. Rund 1,5 Millionen Euro werden dafür investiert.

Für die Nutzer des ÖPNV bedeutet das massive Einschränkungen. Doch zum ersten Schultag nach den Sommerferien, also am 12. August, sollen die Arbeiten beendet sein. Dies teilten der Geschäftsführer der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG), Jochen Erlhof, und Projektleiter Kai Buhl bei einem Pressetermin vor Ort mit, als sie über den Stand der Gleissanierung und die noch bevorstehenden Arbeiten informierten.

Rechtzeitig zum Beginn des neuen Schuljahres sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Foto: Ralph Keim

„Das sollte eine gute Nachricht sein“, unterstrich Erlhof, der die Einschränkungen und Behinderungen nicht infrage stellte. „Dieser Bereich hat allerdings eine große Bedeutung für den ÖPNV in Mainz.“ Laut Erlhof gibt es hier normalerweise täglich bis zu 70000 Ein- und Ausstiege allein bei den Fahrzeugen von der Gesellschaft Mainzer Mobilität.

Um den Termin der Fertigstellung einzuhalten, würden die Mitarbeiter der beauftragten Firmen sogar samstags arbeiten. Erlhof räumte ein, dass es Probleme gegeben habe mit der Firma, die die Weichen zu liefern hat.

Um den Zeitplan einzuhalten, wird sogar an den Samstagen gearbeitet. Foto: Ralph Keim

Die letzte Sanierung liegt 20 Jahre zurück. Zuletzt haben allein täglich bis zu 600 Straßenbahnen den Knotenpunkt passiert. Hinzu kommen die Busse und sonstigen Fahrzeuge. „Die Gleisanlagen waren schlichtweg fertig“, beschrieb Erlhof den Zustand vor den Bauarbeiten. Auch die Kanalanschlüsse der Weichenantriebe werden wiederhergestellt, die Entwässerung des Gleisdreiecks durch zusätzliche Entwässerungsrinnen optimiert. In der Vergangenheit hatte es mehrfach Störungen des Fahrbetriebs gegeben, weil in einzelne Weichen Wasser eingedrungen war.

Mit den Arbeiten entfallen jedoch die Haltestellen am Hauptbahnhof. Ersatzhaltestellen sind in Fußnähe eingerichtet. Während der Arbeiten fahren ab dem Hauptbahnhof in Richtung Hechtsheim, Lerchenberg und Bretzenheim keine Straßenbahnen. Stattdessen Ersatzbusse angeboten.

Weitere Infos für die Fahrgäste gibt es unter www.mainzer-mobilitaet.de/bahnhof2019 oder über die RMV-Mobilitäts-Beratung im Verkehrs Center Mainz, Bahnhofplatz 6A, Telefon 06131/127777.

Teilen
Vorheriger ArtikelAuto mutwillig beschädigt
Nächster ArtikelMit „Meenzer Science Schoppe“
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“